limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Die Heiße Orange, der kleine Bruder der Heißen Zitrone
Wein richtig dekantieren
Wie mache ich den Sternzeichen-Cocktail Löwe ohne Alkohol?
Wie mache ich ein Mango-Lassi?
Wie erhalte ich die richtige Temperatur für Grüntee?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie bringe ich kleine Faulpelze auf Trab?
 Wie improvisiere ich einen Schoko-Vanille-Bananen-Nachtisch in 15 Minuten?
 Wie bringe ich meine Stauden gut über den Winter?
 Wie finde ich einen Schauspieler - Agenten?
 Wie finde ich als Schauspieler erste Jobs?
 

Wein richtig dekantieren

Zum stilvollen Weingenuss gehört das vorherige Dekantieren des Weins dazu. Der Begriff kommt ursprünglich aus der Chemie und bedeutet die Trennung eines Stoffes aus einer Flüssigkeit. Beim Weintrinken hat das Dekantieren noch eine erweiterte Bedeutung; ist dem ursprünglichen Begriff im Kern jedoch gleich. Warum man eigentlich dekantiert und wie, werde ich hier einmal näher erläutern.
Ganz allgemein gesagt, füllt man den Wein beim Dekantieren vor dem Konsum in ein Dekantiergefäß um.

I – Warum?

1) Um den Bodensatz vom Wein zu trennen
Bei Weinen, die lange Zeit gelagert wurden, tritt öfters schon mal ein Bodensatz auf. Die Weinkenner nennen diesen Bodensatz Depot. Dieses Depot ist nicht das gleiche wie Weinstein. (Der genaue Unterschied kann hier auf der Wikipediaseite eingesehen werden:
Weinstein: http://de.wikipedia.org/wiki/Weinstein
Depot: http://de.wikipedia.org/wiki/Depot_%28Wein%29)
Ob man nun Weinstein oder Depot im Wein vorfindet, in jedem Fall ist es sinnvoll zu dekantieren, denn über das Dekantieren wird der Wein vom Bodensatz getrennt. Bodensatz kommt hauptsächlich bei sehr alten Rotweinen vor.

2) Um den Geschmack zu verbessern
Junge Rotweine verändern ihren Geschmack, wenn sie in Kontakt mit Luft geraten. Der Sauerstoff reagiert mit den Rotweinen und lässt ihren Geschmack normalerweise „weicher“, „runder“ und vor allem auch intensiver werden. Durch die Form von Dekantierflaschen wird eine sehr große Oberfläche des Weins in Kontakt mit Sauerstoff gebracht und daher reagiert der Wein deutlich stärker mit der Luft, als in einer schmalen Weinflasche. Aus diesem Grunde sind Rotweingläser auch viel dicker und dickbauchiger als Weißweingläser. In einem Rotweinglas findet also ebenfalls eine Form von Dekantierung statt.
Sehr alte Rotweine sollten jedoch nicht dekantiert werden, weil diese durch den Sauerstoff sehr schnell „kippen“ und dadurch ungenießbar werden können. Gute Weinkeller können dabei nützliche Auskünfte darüber geben, welcher Wein dekantiert werden sollte und welcherr eher nicht.

3) Um den Wein stilvoll zu servieren
Nicht jede Weinflasche, die jahrelang im Keller lagerte, sieht danach immer noch stilvoll aus. Trotz des Alters. Staub und Feuchtigkeit hinterlassen ihre Spuren – natürlich nur oberflächlich. Deshalb gibt es sehr schöne Dekantierflaschen verschiedenster Art zu kaufen, die dem entsprechenden Stil und Ambiente angemessen sind. Durch eine stilgerechte Dekantierflasche kann man also das Servieren des Weins ästhetisch um Einiges aufwerten.
Obwohl man natürlich eher Rotweine dekantiert, kann dieser Punkt auch für Weißeine gelten. Warum sollte man einen guten Weißwein nicht auch in einer schönen Flasche servieren?

II – Wie?

1) Umfüllen
Dekantieren ist überhaupt nicht schwer. Der Wein muss nur aus der Originalflasche in eine Dekantierflasche umgefüllt werden. Dabei sollte man die Weinflasche jedoch nicht zu stark kopfüber halten, weil sonst der Bodensatz mit in die Weinflasche fällt und das möchte man ja in eigentlich vermeiden.

2) Zeit
Dafür gibt es leider keine einheitlichen Maßstäbe. Oftmals kann man das ohnehin nicht planen. Aber wenn es möglich ist, wie zum Beispiel bei einem Abendessen, sollte man wenige Stunden vorher den Wein dekantieren. Manchmal kann das auch einen ganzen Tag dauern. Doch auch in diesem Fall gibt es verlässliche Quellen: Fragen Sie einfach einen Weinhändler.

3) Gefäß
Damit dem Sauerstoff eine möglichst große „Angriffsfläche“ geboten werden kann, hat eine klassische Dekantierflasche einen sehr dicken Bauch und einen langen, dünnen Hals. In diesen Flaschen kann sich der Wein optimal entfalten.







Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
sportfreund

Erstelldatum:
16.04.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 Um den Bodensatz vom Wein zu trennen 
 Um den Geschmack zu verbessern 
 Um den Wein stilvoll zu servieren 

 Schlagwörter 
 Wein, Dekantieren, Weintrinken 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse