limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie kann ich einen Muskelkater vorbeugen oder verhindern?
Wie komme ich von der 10km Strecke zum halben Marathon?
Wie gehe ich mit einem Kreislaufkollaps um?
Wie gehe ich richtig mit Sauerteig um?
Wie bereite ich mich auf Frühsport vor?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie dämmen wir unser Haus richtig?
 Wie setze ich einen Maschendrahtzaun?
 Wie befestige ich einen Hang mit Pflanzenringen?
 Wie verlege ich einen Teppichboden?
 Wie falte ich eine Serviette als Knospe?
 

Wie absolviere ich ein Boxtraining?

Allgemeines

Ein Boxtraining eignet sich nicht nur für professionelle Sportler, die es in diesem Bereich zu Ruhm und Reichtum bringen wollen. Sportexperten weisen immer wieder darauf hin, dass auch der Durchschnittsmensch gut beraten wäre, hin und wieder ein solches Training zu absolvieren. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass beim Boxtraining der gesamte Körper trainiert wird. Der folgende Text beschreibt, wie solch ein Training ablaufen kann.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Aufwärmen
Zunächst einmal sollte man seinen Körper aufwärmen, damit es später nicht zu Verletzungen kommt. Dabei stehen gewöhnliche Dehnübungen auf dem Programm, für die man sich auch gerne 10 Minuten Zeit lassen kann. Zu beachten ist, dass während der Aufwärmphase wirklich alle Muskeln mit einbezogen werden. Dies bezieht also auch die Waden und Beine mit ein.

2.Seilspringen
Das Seilspringen gehört für jeden Boxer zu den Pflichtübungen, da es sowohl der Kondition als auch der Koordination dienlich ist. Für diese Übung sollte man sich drei Minuten Zeit lassen.
Verzweifeln Sie bitte nicht, wenn sie gelegentlich im Seil hängen bleiben. Mit der Zeit bekommt man Übung und solche Fehler werden weniger.

3.Schattenboxen
Das Schattenboxen stellt die nächste Übung dar. Man stelle sich dabei einen Gegner vor, der einem gegenüber steht und ebenfalls Schläge austeilt. Aus diesem Grund sollte auch die Deckung nie vernachlässigt werden. Darüber hinaus versucht man hin und wieder auch Kombinationen. Zum Beispiel: Linke Gerade, rechte Gerade, linker Aufwärtshaken, rechter Seitwärtshaken. Nach einer Boxrunde bzw. 3 Minuten ist diese Übung abgeschlossen.

4.Schattenboxen mit Hanteln
Durch die Hanteln wird das Schattenboxen noch einmal erschwert und beansprucht somit insbesondere die Armmuskulatur. Keinesfalls sollte man jedoch den Fehler begehen, allzu schwere Hanteln zu nutzen. 1,5 Kg Hanteln je Hand sind dabei völlig ausreichend. Die Dauer sollte ebenfalls 3 Minuten betragen.

5.Sandsacktraining
Die Arbeit am Sandsack ist das A und O für jeden Boxer. Der Sportler sollte allerdings nicht unkontrolliert auf den Sandsack einschlagen. Ähnlich wie es beim Schattenboxen der Fall ist, stellt man sich auch hierbei einen imaginären Gegner vor. Diesen versucht man mit schnellen Schlägen und verschiedenen Schlag - Kombinationen zu besiegen.
Da das Sandsacktraining grundsätzlich das Wichtigste bei einem Boxtraining ist, sollten 3 Runden a 3 Minuten absolviert werden. Zwischen diesen Runden darf man 60 Sekunden Pause machen.

6.Kraftübungen
Abschließend kommen noch einmal einige Kraftübungen dran, um somit die Muskulatur zu stärken. Wer keine schweren Handeln oder Trainingsgeräte zur Verfügung hat, kann dennoch ein gutes Krafttraining absolvieren. Zu Beginn absolviert man einige Liegestützen. Die Anzahl der Wiederholungen hängt von dem Leistungsstandard der jeweiligen Person ab. Sofern man schon ein bisschen geübt ist, empfehlen sich drei Sätze mit je 10 Wiederholungen.
In Folge dessen werden die Bauchmuskeln durch Sit Ups trainiert. Damit diese nicht den Rücken schädigen, sollte man sich auf eine weiche Unterlage legen.
Als nächstes steht das Rückentraining auf dem Programm. Dabei legt man sich auf den Bauch und zieht seinen Oberkörper nach oben. Diese Haltung wird kurz beibehalten, bevor man sich dann wieder zurück in die Ausgangsstellung begibt.
Die letzte Übung stellen dann schließlich die altbekannten Kniebeugen dar.

   


Tipps und Hinweise

  • Nach einem anstrengenden Tag braucht der Körper auch eine gewisse Erholung. Deshalb sollte man anfänglich nur zweimal die Woche trainieren. Später kann das Training öfter absolviert werden. Zu bedenken ist jedoch, dass zwischen zwei Trainingseinheiten immer 48 Stunden liegen sollten.

  • Während des Trainings sollte man immer wieder etwas trinken und somit den Flüssigkeitsverlust kompensieren. Teure Iso-Getränke sind dabei überhaupt nicht nötig. Mischt man 0,2 Liter Apfelsaft mit 0,3 Liter Selter-Wasser und fügt noch einen Esslöffel Salz hinzu, hat man ein ideales Sport-Getränk.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    DerTexter

    Erstelldatum:
    07.08.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     1,5 Kg Hanteln 
     Sandsack 
     Eine weiche Unterlage 

     Schlagwörter 
     Boxen, Boxtraining, Training, Fitness, Fitnesstraining 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse