limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Tapezieren leicht gemacht
Click-Laminat verlegen
Wie pflege ich meinen Laminatboden?
Wie kann man das Ende eines Klebebands besser finden?
Wie schlage ich einen Nagel in die Wand ohne die Finger zu treffen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie macht man einen Scherenschnitt?
 Wieso und wie sollte ich meine Leberflecken beobachten?
 Wie verhindert man einen Achsensprung, wenn man einen Dialog filmt?
 Wie lege ich ein T-Shirt mit nur einem Handgriff zusammen?
 Wie pflegt man seine Zähne richtig?
 

Wie baue ich eine Badewanne mit Armatur ein?

Allgemeines

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, eine neue Badewanne zu installieren: auf einem Traggestell aus Metall oder als Einbau in einen Wannenträger aus Hartschaum. Die Hartschaumträger halten das Wasser lange warm und erleichtern die Arbeit, da direkt auf dem Träger gefliest werden kann. Hier beschreibe ich dir die Montage mit Metallträgern.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Schließe vor Beginn der Demontage sowie während der Montagearbeiten den Haupthand für die Wasserzufuhr. Lasse zusätzlich die Leitungen leer laufen.

2.Es ist wichtig, die verschiedenen Abstände und Höhen genau auszumessen. Vergleiche Richtmaße mit den Maßen vor Ort.

3.Montiere also als erstes die komplette Ablaufgarnitur inkl. Überlauf und Ablaufsieb.

4.Dann wird das Trägergestell mit den Saugfüßen unter der Badewanne befestigt. Stelle die Wanne im Raum auf. Wichtig ist, dass der Untergrund eben und frei von Bauschutt ist.

5.Beklebe als nächstes die Außenwulst des Wannenrands auf den der Wand zugewandten Seiten mit Wannenprofilband, um die Schallbrücke zu unterbrechen.

6.Achtung! Badewannen aus Metall musst du von einem Elektriker erden lassen.

7.Fülle dann die Badewanne mit Wasser und justiere mit Hilfe einer Wasserwaage die Wannenfüße in der Höhe.

8.Schließe den Abfluss mit HT-Rohren am nächsten Fallrohr an. Halte aber dabei ein Gefälle von mindestens 2 cm pro m abstand ein. Um die Dichtigkeit zu prüfen, lasse einfach Wasser laufen.

9.Als nächstes werden die Füße mit Fertigmörtel auf dem Boden fixiert. Denke daran, den Mörtel vor weiteren Arbeiten vollständig aushärten zu lassen.

10.Dann wird die Armatur montiert:


Schraube die S-Anschlüsse in die Wandscheiben, und verdrehe die Anschlüsse so weit, dass der Abstand zwischen den Gewinden dem Stichmaß der Armatur entspricht.

Schraube dann die Armatur auf die Anschlüsse. Nimm dazu eine Armaturzange mit Schonbacken damit die Chromschicht auf der Armatur nicht beschädigt wird.

Zuletzt wird der Wannenauslauf und der Brauseschlauch angeschlossen.

11.Für die Umkleidung der Badewanne werden die Blöcke aus Gipskarton bzw. Porenbeton zurechtgesägt.

12.Untermauer dann den Wannenrand, aber lasse jedoch Revisionsöffnungen für den Zugang zum Ablauf.

13.Nun wird die Verkleidung verfliest, wobei für den Zugang zum Ablauf ein Revisionsrahmen verwendet wird.

14.Zuletzt wird die Wanne wieder halb voll mit Wasser gefüllt. Anschließend werden alle Eck- und Abschlussfugen mit dauerelastischem Sanitär-Silikon verfugt.






Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
Lucky Luke

Erstelldatum:
29.10.2008
Bewertung:
keine Bewertung
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Badewann 
 Abflussgarnitur 
 Trägergestell 
 HT-Rohre mit Befestigungsmaterial 
 Armatur mit Anschlüssen 
 Brause und Halter 
 Wannenprofilband 
 Porenbetonsteine 
 Gipskarton 
 Dünnbettmörtel 
 Dichtungsmaterial 
 Kartusche Sanitär-Silikon 
 Gleitmittel 
 Wandfliesen 
 Fliesenkleber 
 Fugenmörtel 

 Werkzeuge 
 Hammer und Meißel 
 Schraubendreher 
 Innensechskantschlüssel 
 Armaturzange 
 Zollstock 
 Wasserwaage 
 Säge 
 Bohrmaschine 
 Kartuschenpresse 

 Schlagwörter 
 Badewanne, Bad, Fliesen, Armatur 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse