limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie beuge ich einem schweren Kater vor?
Wie kann ich einem Sonnenbrand vorbeugen?
Wieso und wie sollte ich meine Leberflecken beobachten?
Wie halte ich einen erholsamen Mittagsschlaf?
Wie pflegt man seine Zähne richtig?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie kann ich einen Muskelkater vorbeugen oder verhindern?
 Wie fülle ich eine Rechnung von Avery Zweckform aus?
 Wie spare ich Benzin?
 Wie gehe ich vernünftig mit einer Kreditkarte um?
 Wie senke ich das Risiko der Herz-Kreislauf-Erkrankung?
 

Wie behandel ich einen Durchfall?

Allgemeines

Durchfall ist in den meisten Fällen eine harmlose, aber dennoch sehr belastende Krankheit. In einer Tour kommt es zu Darmentleerungen, der Körper ist geschwächt und in manchen Fällen kommt sogar auch noch eine Fiebererkrankung hinzu. Doch was versteht man überhaupt unter einem Durchfall? Aus medizinischer Sicht liegt ein solches Symptom vor, wenn es täglich zu mehr als drei Stuhlgängen kommt und die Stuhlbeschaffenheit dünn bzw. beinahe schon flüssig ist. Sollte dies bei einem selber zutreffen, wird man mit den folgenden Hinweisen eine Heilung erzielen.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Viel trinken
Ein Durchfall ist grundsätzlich mit einem gravierenden Flüssigkeitsverlust verbunden. Hieraus ergibt sich die Tatsache, dass man unbedingt viel trinken muss. Im Idealfall nimmt man Tee oder Mineralwasser zu sich. Bei Letzterem ist allerdings darauf zu achten, dass keine Kohlensäure enthalten ist. Diese würde den (eh schon belasteten) Darm nämlich zusätzlich strapazieren, was die Symptome sogar noch verschlimmern könnte.

2.Den Elektrolytverlust ausgleichen
Bei einem starken Durchfall ist auch mit einem immensen Verlust von Natrium, Kalium und Magnesium zu rechnen. Dies gilt es nun wieder mit der Nahrungsaufnahme auszugleichen. Wie dies vonstatten geht, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Da aber auch schon ein erhöhter Flüssigkeitsbedarf vorhanden ist, ist es naheliegend, ein Glas Wasser mit fünf Teelöffeln Traubenzucker und einem halben Löffel Salz anzureichern. Der hieraus resultierende unangenehme Geschmack lässt sich mit der Zugabe eines Fruchtsaftgetränkes verbessern.

3.Medikamente mit Bedacht einnehmen
Bei einer Durchfallerkrankung greifen die meisten Menschen direkt zu einem Medikament. Doch nicht alle Arzneiprodukte sind wirklich zu empfehlen. Kohletabletten verhindern zum Beispiel eine ständige Darmentleerung, bekämpfen jedoch nicht den Krankheitserreger. Somit sind diese Tabletten nur zu empfehlen, wenn der Flüssigkeitsverlust allzu gravierend ausfällt.
Im Regelfall sollte man eher zu Präparaten für die Darmflora greifen. Diese können auch von Kindern bedenkenlos eingenommen werden.
Sollte die Durchfall-Erkrankung starke Bauchschmerzen mit sich bringen, wären wiederum krampflösende Medikamente aus der Apotheke zu empfehlen.

4.Im Notfall einen Arzt aufsuchen
Sollte der Durchfall über eine längere Zeit oder einfach nur sehr häufig auftreten, sollte man seinen Arzt konsultieren. Eventuell wurde der Körper von gefährlichen Bakterien befallen, was eine spezielle Antibiotika Behandlung erforderlich macht. Unter Umständen liegt aber auch eine Darm Erkrankung vor, weshalb eine Darmspiegelung durchzuführen ist.

   


Tipps und Hinweise

  • Sollte der Durchfall blutig sein oder in Abwechslung mit Verstopfungen auftreten, kann dies ein Anzeichen für Darmkrebs sein. Für diese Symptome könnten zwar auch harmlosere Erkrankungen verantwortlich sein, doch sicherheitshalber sollte man auf eine Darmspiegelung bestehen.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    DerTexter

    Erstelldatum:
    24.07.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Salz 
     Traubenzucker 
     Mineralwasser 
     Medikamente (je nach Bedarf) 

     Schlagwörter 
     Durchfall, Stuhlgang, Darmerkrankung, Toilette, Darmkrebs, Bakterien 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse