limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie beuge ich einem schweren Kater vor?
Wie kann ich einem Sonnenbrand vorbeugen?
Wieso und wie sollte ich meine Leberflecken beobachten?
Wie halte ich einen erholsamen Mittagsschlaf?
Wie pflegt man seine Zähne richtig?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie erziehe ich mein Kind zu einer starken und glücklichen Person?
 Wie gestalte ich die richtige Sitzordnung für meine Veranstaltung?
 Wie lasse ich mein Kind Kresse ziehen?
 Wie bastel ich einen Büchersenungsumschlag
 Wie erzähle ich Witze richtig?
 

Wie behandel ich einen Sonnenbrand?

Allgemeines

Wenn die Sonne erst einmal scheint, ist die Begeisterung groß. Die Badesachen werden gepackt und schon verbringt man den gesamten Tag im Freibad oder direkt am Meer. Doch leider wird eines häufig vergessen: Die Sonnencreme. Die hieraus resultierende Folge präsentiert sich dann am nächsten Tag in Form eines Sonnenbrandes. In diesem Fall ist die richtige Behandlung von größter Relevanz.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Die Stärke des Sonnenbrandes feststellen
Bei leichten oder mäßigen Sonnenbränden kann man die Behandlungsmöglichkeiten aus diesem Text anwenden. Bei einem schwerwiegenden UV-Erythem (medizinische Fachbezeichnung für Sonnenbrand) sollte man aber wiederum nicht lange zögern und sich direkt zum Hautarzt begeben. Dies trifft insbesondere zu, wenn der Sonnenbrand zusammen mit Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Übelkeit (vielleicht sogar Erbrechen) oder sonstigen Schmerzen auftritt. Selbiges gilt bei einer richtigen Blasenbildung. Viele Menschen begehen den Fehler, die Blasen selber zu öffnen. Dies kann jedoch zu Hautschäden führen und sollte deshalb nur von einem Facharzt vollzogen werden.

2.Apres-Produkte verwenden
Apres Produkte vollbringen keine Wunder, können bei einem leichten Sonnenbrand aber dennoch hilfreich sein. Die Haut erhält hierdurch sowohl Feuchtigkeit wie auch Nährstoffe, was die Heilung beschleunigen kann. Aus diesem Grund sollte man den Sonnenbrand mehrmals mit solchen Produkten behandeln.

3.Den Sonnenbrand kühlen
Verbrennt man sich die Finger, wird man sie kühlen. Ein ähnliches Prinzip ist auch bei der Sonnenbrand - Behandlung angebracht. Zu empfehlen wäre zum Beispiel eine kalte Dusche. Darüber hinaus sollte man die Sonne erst einmal meiden und sich lieber in schattigen, gerne auch etwas kühleren, Bereichen aufhalten.
Doch natürlich wird man der Sonne nicht gänzlich aus dem Wege gehen können. Auf dem Arbeitsweg ist man der Sonnenenergie zum Beispiel ausgeliefert. Aus diesem Grund wählt man Kleidung aus, die die betreffenden Körperstellen komplett abdeckt.

4.Viel Trinken
Ein Sonnenbrand ist zumeist gleichbedeutend mit einem Flüssigkeitsverlust. Der Erkrankte sollte also in nächster Zeit besonders viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Getränke, die den Körper noch mehr entwässern (wie zum Beispiel Cola) sind allerdings nicht zu empfehlen. Im Idealfall greift man also zum Mineralwasser.

5.Antiallergische Cremes verwenden
In manchen Fällen tritt, gemeinsam mit dem Sonnenbrand, ein starker Juckreiz auf. Solch ein Symptome gilt als ein Anzeichen für eine Allergie und verlangt nach einer speziellen Behandlung. Antiallergische Cremes stellen diesbezüglich die optimale Wahr dar.

   


Tipps und Hinweise

  • Häufige Sonnenbrände erhöhen das Hautkrebs Risiko. Aus diesem Grund ist eine Sonnencreme grundsätzlich zu nutzen. Aber Achtung: Der Sonnenschutz ist erst 30 Minuten nach dem Auftragen in voller Intensität vorhanden. Somit ist ein rechtzeitiges Eincremen grundsätzlich zu empfehlen.

  • Kleinkinder und Babys haben eine viel empfindlichere Haut als Erwachsene. Sollte man bei seinem Kleinen also einen Sonnenbrand feststellen, ganz gleich in welcher Intensität, muss man sich grundsätzlich zum Arzt begeben.

  • Viele Menschen greifen bei der Sonnenbrand Behandlung auf Hausmittel zurück. Von Yoghurt oder Quark ist diesbezüglich jedoch abzuraten, da somit eine Infektionsgefahr besteht.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    DerTexter

    Erstelldatum:
    22.07.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Apres-Produkt 
     Antiallergische Creme 
     Mineralwasser 

     Schlagwörter 
     Sonnenbrand, Haut, Hautkrankheit, Sonne, UV-Erythem 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse