limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie geht man mit Fieber um?
Wieso und wie sollte ich meine Leberflecken beobachten?
Wie spare ich an den Medikamenten?
Wie verhalte ich mich bei einer Sonnenallergie?
Wie koche und lebe ich vernünftig als Diabetiker?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie bewerbe und stelle ich mich in Betrieben und Schulen vor?
 Wie importiere ich Filmmaterial von einer MINI-DV Kamera auf einen Apple Computer mit dem Programm iMovie?
 Wie schreibe ich ein Drehbuch?
 Wie mache ich meinen Kindern durch Mitspielen eine Freude?
 Wie drehe ich einen Trickfilm mit einem digitalen Fotoapparat?
 

Wie bekämpfe ich meine Magenprobleme auch als Diabetiker?

Allgemeines

Übelkeit, Völlegefühl und häufiges Sodbrennen bis hin zum Erbrechen können Alarmsignale sein. Wenn Blutzuckerschwankungen oder eine schlechte Blutzuckereinstellung festgestellt wird, sollte dies genauer untersucht werden, da sich dahinter eine Störung der Magenentleerung verstecken kann.
Durch Lähmungserscheinungen kann der Magen den Speisebrei nicht mehr richtig durcharbeiten und mit Verdauungssäften durchmischen. Dadurch kommt der Nahrungsbrei kaum vom Fleck und erreicht zu spät den Magenausgang und den Darm. Das bewirkt nicht nur häufiges Aufstoßen und manchmal unangenehmen Mundgeruch.
Eine gestörte Magenentleerung lässt sich durch verschiedene Tests feststellen wie durch Ultraschalluntersuchung, eine Druckmessung im Magen oder eine Röntgenuntersuchung. Spreche mit deinem Arzt darüber.
Was man selbst bei Magenproblemen tun kann:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Bespreche eine schlechte Blutzuckereinstellung mit ungünstigen HbA1c-Langzeitwerten und vor allem starke Blutzuckerschwankungen und häufige Unterzuckerungen unbedingt mit dem Arzt. Die Ursache muss abgeklärt werden.

2.Esse mehrere kleine Portionen, gut verteilt über den Tag. In breiiger oder flüssiger Form werden sie leichter verdaut.

3.Achte auf leichte fettarme Kost, weil Fett die Magenbewegung hemmt. Auch Ballaststoffe entlasten bei gestörter Magenentleerung die Verdauung. Lasse dich einfach beraten.

4.Kaue bei jeder Mahlzeit gründlich und esse sehr langsam. Das hilft dem Magen,denn feste Nahrung wird besonders schwer verdaut.

5.Ein Nickerchen nach dem Essen ist ungünstig, denn eine aufrechte Haltung nach der Mahlzeit erleichtert das "Durchrutschen" der Nahrung.

6.Verzichte nach Möglichkeit auf Alkohol und Nikotin.

   


Tipps und Hinweise

  • Eine gesunde Lebensweise ist für Menschen mit Magenproblemen auf jeden Fall hilfreich.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Klothilde Brauchle

    Erstelldatum:
    29.07.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Blutzuckermessung 
     Fettarme Kost 
     Ballaststoffe 
     Akohol- und Nikotinverzicht 
     Behandlungsplan 
     Kontrolltermine 

      
     Diagnosefeststellung 
     Kleine Portionen essen 
     Leichte, fettarme Kost 

     Schlagwörter 
     Zu hoher Blutzuckerwert, Bewegung, Blutzuckerschwankungen, Essen, fettarme Kost, Ballaststoffe, Verdauung, Kauen, Schlaf, Alkohol- und Nikotinverzicht 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse