limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie begegne ich meinem Kind bei Lernstress?
Wie schütze ich meine Kinder vor schädlicher Medienflut?
Wie mache ich den zukünftigen Erstklässler mit einem vernünftigen Geschenk Freude?
Wie gehe ich mit Konflikten und Problemen in der Familie mit Kindern um?
Wie helfe ich meinem Kind um sich stark und glücklich zu fühlen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie kadriere ich eine Fotografie interessanter?
 Wie schütze ich meine Daten im Internet?
 Wie entferne ich einen Fahrradreifen von einer Felge? (Seite 2)
 Wie erziehe ich mein Kind zum Aufräumen?
 Wie kann ich neue Gruppen zu meiner Dokumentation hinzufügen?
 

Wie erziehe ich mein Kind, wenn es zweisprachig aufwachsen soll?

Allgemeines

Eine Familie - zwei Sprachen!
Im öfter erleben wir, dass die Eltern verschiedene Sprachen sprechen. Müssen sie sich für eine entscheiden, um den Nachwuchs nicht zu überfordern, oder können Kinder zwei Sprachen auf einmal lernen?
Fachleute reden von doppeltem Erstspracherwerb, wenne ein Kind zwei Muttersprachen gleichzeitg lernt. Heut sind sie sich weitgehend darin einig, dass das im Prinzip kein Problem ist. Lange herrschte aber die Meinung, das eine zweite Sprache Kinder nur korrekt lernen, wenn durch die Muttersprache ein Grundverständnis von sprachlichen Strukturen im Kopf angelegt ist. Andernfalls drohe eine Sprachverwirrung. Zwar ist es möglich, dass die Kleinen zwischen anderthalb und drei Jahren ihre beiden Muttersprachen gelegentlich mischen. Dies ist aber kein Grund zur Sorge. Denn diese Art Mischung ist nur vorübergehend. Mit etwa drei Jahren weiß ein Großteil aller Kinder dann, wie Sprache funktioniert, und sie sind in der Lage, sich auf ihr Gegenüber einzustellen.
Hier Tipps für Eltern:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Traue deinem Kind zu, beide Sprachen gleichzeitig lernen zu können. Hab keine Angst, es zu überfordern. Es ist ganz normal, dass sich eine der Sprachen schneller entwickelt oder sich zeitweise als stärker als die andere erweist. Auch sind Phasen intensiven Sprachmischens kein Grund zur Sorge.

2.Hab Geduld, wenn dein Kind nicht beide Sprachen sprechen möchte, denn das kann sich später noch ändern. Wichtig ist, die positive Einstellung eines Kindes zu einer Sprache und ihren Sprechern zu erhalten.

3.Benutze deine Muttersprache im Umgang mit dem Kind oder in jedem Fall die Sprache, in der du dich am sichersten ausdrücken kannst.

4.Versuche nichts zu erzwingen, vermeide es, es so zu tun, als ob du dein Kind nicht verstehen würdest, wenn es die andere Sprache wählt.

   


Tipps und Hinweise

  • Bemühe dich um die Sprache deines Partners oder deiner Partnerin. Lerne auf jeden Fall die Sprache des Landes, in der du lebst. So übermittelst du schließlich auch deinem Kind, dass du selbst verschiedene Sprachen wertschätzst. Das gute Vorbild wirkt bekannterweise immer noch am stärksten.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Sigi20

    Erstelldatum:
    28.10.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Familie 
     Herkunftsland 
     Zweisprachigkeit 
     Muttersprachen 
     Lernfähigkeit 
     Gehirnleistung 
     Sprachenvermischung 
     Zutrauen 
     Erklären 
     Druck 
     Bemühung 

     Schlagwörter 
     Erziehung Muttersprache Sprachgebrauch Erlernbarkeit Sprachschwierigkeiten Vermischung Grundwortschatz  

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse