limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie geht man mit Fieber um?
Wie gehe ich richtig mit Sauerteig um?
Wie halte ich mich an die Ayurvedischen Essensregeln?
Wie kann ich besser einschlafen?
Wie bekämpfe ich Venenleiden?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie beuge ich gesunden Gelenken vor?
 Wie bleibe ich in der Schwangerschaft auch mit meinem Bauch gut in Balance?
 Wie fädele ich eine neue Banjosaite ein?
 Wie prüfe ich, ob mein Kind schulreif ist?
 Wie kann ich alte Geräte, die Quecksilberbatterien des Typs PX625 benötigen, noch benutzen?
 

Wie geht man mit Fieber um?

Fieber ist eigentlich eine sehr natürliche und gesunde Angelegenheit. Der Körper fiebert, um Krankheitserregern die Überlebenschancen deutlich zu erschweren, denn schon bei einem geringen Temperaturunterschied können viele Bakterien und Viren nicht mehr überleben. Deshalb sollte man Fieber zunächst nicht, koste es - was es wolle - behandeln, sondern gern auch mal über sich ergehen lassen. Bedrohlich wird Fieber erst, wenn die Körpertemperatur zu hoch wird, also über 39 ° C steigt. Ist diese Grenze erst mal überschritten und fällt nicht innerhalb kurzer Zeit wieder ab, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Aber solange dies nicht der Fall ist oder um solch hohe Temperaturen von vornherein zu verhindern, gibt es hier nun ein paar Tipps, wie man am besten mit Fieber umgeht.

1. Bettruhe
Das ist erst mal die Hauptsache. Fieber ist sehr anstrengend und verbraucht eine Menge Energie. Deshalb sollte man den Körper schonen und zur Ruhe kommen lassen. Der Kreislauf wird dabei geschont und der Organismus kann sich ganz dem Kampf gegen die Angreifer widmen. Im Bett ist es allerdings ratsam, nicht zu dicke Decken zu verwenden, weil die Körpertemperatur dadurch unnötig erhöht werden kann. Man kann sich da ruhig an das eigene empfinden halten. Frieren ist nicht gut und zu starkes Schwitzen auch nicht. Es sollte gemütlich warm sein. Je nach Fall, eine Decke hinzunehmen oder eine Decke weglegen. Es ist auch nicht verkehrt, wenn man für frische kühle Luft sorgt, denn da der Körper mehr Energie verbraucht (und damit auch mehr Sauerstoff), sollte der Sauerstoffgehalt der Raumluft ausreichend sein.

2. Ernährung
Wie immer ist auch die Ernährung bei Fieber wichtig und kann einen großes Einfluss aus den Fieberverlauf haben. Schwere Kost benötigt ebenfalls viel Energie, um verdaut zu werden. Energie, die der Körper aber für das Immunsystem braucht. Wenn zu fettig gegessen wird, muss der Körper noch mehr arbeiten, was ihn unnötig schwächt. Gut sind Suppen, noch besser: Brühen. Das sind nämlich viele Mineralien enthalten, die der Körper durch Schwitzen verliert. Trinken ist also auch sehr wichtig, denn der Flüssigkeitsmangel muss auch wieder ausgeglichen werden. Es wird gerne gesagt, dass man pro Grad Celsius über der normalen Körpertemperatur, einen halben Liter mehr als gewöhnlich zu sich nehmen soll. Aber nicht allein durch Wasser. Suppen sind auch Flüssigkeit. 5 Liter Wasser am Tag wären vielleicht doch ein wenig zu viel...

3. Wadenwickel
Es gibt so viele Hausrezepte, die umstritten sind, aber der Wadenwickel ist es nicht. Natürlich ist der Wickel auch kein Allheilmittel und unter gewissen Umständen ist er recht unnütz. Wenn man nämlich Fieber hat und die Waden (oder die Beine) völlig kalt sind. Dann funktioniert der Wickel nicht. Der braucht nämlich die Körperwärme, um Verdunstungskälte zu produzieren, die wiederum fiebersenkend auf den Körper wirkt.
Anwendung:
Tränken sie ein Tuch (bspw. Geschirrtuch) in kaltem Wasser. Wickeln sie dieses um einen Waden der betreffenden Person. Um dieses nasse Tuch wickeln sie wieder ein trockenes Tuch, um feuchte Stellen im Bett zu vermeiden. Wenn da Tuch warm geworden ist, sollte es ausgetauscht werden. Wiederholen sie die, bis die Fiebertemperatur gesunken ist – das sollte nach etwa 20 Minuten der Fall sein. Bei Wickeln ist es natürlich gut, wenn man Zugluft verhindert. Während der Anwendung sollten die Fenster also geschlossen bleiben.
Um die Wirkung des Wickels zu erhöhen (vor allem bei kälteempfindlichen Personen) kann man ein Glas Essig in das Wasser hinzugeben. Das verstärkt die Verdunstungswirkung.

4. Tee
Zusätzlich zu den Wadenwickeln sind Fiebertees sehr zu empfehlen. Fiebertees helfen dem Körper zu Schwitzen. Sie verstärken die Schweißproduktion und somit unterstützen sie das Immunsystem bei der Abwehr. Da es sehr viele verschiedene Rezepte gibt und sie das Rezept auch ein wenig von ihrem Geschmack abhängig machen sollten, überlasse ich ihnen die Wahl selber. Man darf sich schließlich auch wohl fühlen und muss nicht immer „bittere Medizin“ schlucken. Die Schwitzkur sollte man im Übrigen Nachmittags machen, weil da die Schweißproduktion am stärksten ist. Bitte aber achten sie beim Schwitzen wiederum auf die Zugluft, denn geschwitzt im Zug zu liegen hat den gleichen Effekt, wie die Wadenwickel, es entsteht Verdunstungskälte und ihr Körper kühlt ab, nur eben nicht an den gewünschten Stellen!

5. Medikamente
Ich will ihnen nichts verbieten, aber bevor sie Medikamente einnehmen, sollten sie vorher mit ihrem Arzt sprechen. Manchmal sind Medikamente sinnvoll, manchmal nicht. Versuchen sie zunächst das Fieber auf natürlich Weise zu lindern und vor allem: Fieber ist natürlich. Fieber nicht zu zulassen ist unnatürlich und das machen verschiedene Medikamente. Trotzdem bleibt nach Rücksprache mit ihrem Arzt unter gewissen Umständen manches Medikament sicherlich Sinnvoll.





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
anna72

Erstelldatum:
19.04.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 Bettruhe 
 Richtige Ernährung 
 Wadenwickel 
 Fiebertees 

 Schlagwörter 
 Fieber, Fieber senken, Temperatur, Krankheit 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse