limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie kann ich Songtexte auf meinem Ipod abspielen?
Wie konvertiere ich einen Film für den iPod mit iSquint (Mac) ?
Wie lade ich eine Datei von Youtube mit Safari und OS X und wandele sie danach um?
Wie arbeite ich mit GIMP?
Wie kann ich den iTunes Musik Kopierschutz umgehen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie schnüre ich Sneaker mit zwei verschieden farbigen Schnürsenkeln über Kreuz?
 Wie schütze ich mich bei Medikamenten vor Fälschungen?
 Wie begleite ich mein Kind bei einer Krise?
 Wie kann ich einem Sonnenbrand vorbeugen?
 Wie messe ich den Ölstand bei einem VW New Beatle?
 

Wie gestalte ich schnell und einfach Schriftzüge mit OpenOffice?

Allgemeines

Im Alltag kommt es immer wieder vor, dass wir ein Dokument mit einem besonderen Schriftzug verschönern möchten - sei es ein Glückwunsch, eine Einladung, ein Flyer, ein kleines Logo. Einfache, leicht zu bedienende Funktionen und Werkzeuge zum Verschönern von Schriftzügen bietet die Zeichenkomponente "OpenOffice.org Draw" des kostenfreien Office-Pakets OpenOffice.

Sehen wir uns einige der Möglichkeiten an, wie wir mit OpenOffice einen schönen Schriftzug nach unseren Vorstellungen gestalten können.

Die Erläuterungen und Bildschirmfotos dieser Anleitung beziehen sich auf die Version 2.4.1 von OpenOffice.

   


Schritte / Maßnahmen

1.- Abschnitt 1: Vorbereitung -

Wir öffnen OpenOffice.org Draw. Die Symbolleisten "Zeichnen" und "Farbleiste" enthalten wichtige Funktionen, die wir brauchen werden. Deshalb holen wir uns diese Symbolleisten mit "Ansicht" - "Symbolleisten" in unseren Arbeitsbereich, falls sie dort nicht schon von vorherigen Projekten lagern.

2.Nun sind die beiden Symbolleisten unten im OpenOffice-Fenster platziert.


- Abschnitt 2: Schriftzug mit Fontwork erstellen -

Zunächst verwenden wir das hilfreiche Werkzeug "Fontwork Gallery".

3.Gefällt uns eines der vorgefertigten Muster, können wir dieses direkt übernehmen und es in weiteren Schritten an unsere Wünsche anpassen. Zahlreiche Anpassungen und Änderungen sind möglich - bis dahin, dass gar nicht mehr erkennbar ist, welches der vorgefertigten Muster verwendet wurde.

Wollen wir unserer Kreativität freien Lauf lassen, wählen wir das noch nicht gestaltete Muster oben links. Ein Klick auf "OK" ...

4.... schon ist das Muster auf unserem Blatt. Gleichzeitig hat sich die Fontwork-Symbolleiste geöffnet. Sie enthält die uns schon bekannte Galerie, verschiedene Kurven, ein Werkzeug, um Groß- und Kleinbuchstaben in gleicher Höhe erscheinen zu lassen, ein Ausrichtungswerkzeug und ein Werkzeug zum Verkleinern und Vergrößern der Abstände zwischen den Buchstaben.

Habe ich diese oder eine andere Symbolleiste einmal versehentlich gelöscht, kann ich sie mit den aus Schritt 1 bekannten Befehlen "Ansicht" - "Symbolleisten" und, in diesem Fall, "Fontwork" zurückholen.

5.Ein Doppelklick in den Standardschriftzug "Fontwork" ermöglicht, dass ich meinen eigenen Text, den ich verschönern möchte, eingeben kann. Hier im Beispiel ist es der Schriftzug "Schriften verzaubern". Einen Klick außerhalb des Schriftzuges - schon kann ich eine erste Version bewundern.

6.- Abschnitt 3: Schriftzug gestalten -

Mit den Anfassern kann ich jeweils die Maße eines Schriftzuges einstellen, mit den goldenen Kugeln jeweils weitere Eigenschaften, hier die Schrägstellung der Schrift.

7.Nun kommt Farbe ins Spiel.

Ich kann unter anderem einen Farbverlauf, eine Schraffur oder auch ein Bitmap wählen, wie gerade beim Schriftzug oben in Arbeit. Dort soll die Schrift mit dem Bitmap "Feurig" gefüllt werden.

Mit der unteren Farbpalette kann ich die Schrift einfach einfärben, zum Beispiel mit roter Farbe, wie es jetzt beim Schriftzug unten zu sehen ist.

Jedoch spricht mich im Moment die feurige Schriftvariante oben mehr an. In der weiteren Anleitung arbeite ich deshalb mit dieser weiter.

8.Jetzt soll der Schriftzug eine besondere Form bekommen. Zuerst ein Klick auf das Symbol "Fontwork-Form" in der Fontwork-Symbolleiste.

Damit mir die Fontwork-Formen bequem zur Verfügung stehen, habe ich die Werkzeugpalette mit der Maus aus der Symbolleiste gezogen und an einer Stelle platziert, wo ich sie gut verwenden kann. Diese bequeme Möglichkeit, sich eine Werkzeugpalette einzeln zurechtzulegen, besteht bei allen Symbolen, die mit einem Pfeil versehen sind, zum Beispiel bei den Symbolen "Standardformen", "Symbolformen", "Blockpfeile" und vielen anderen.

Nun kann ich fröhlich experimentieren.
Den Schriftzug verforme ich zum Beispiel zu einer Welle. Mit den Anfassern und den goldenen Knöpfen kann ich den Schriftzug wieder skalieren und formen, bis er mir gefällt.

Bin ich mit diesem Arbeitsabschnitt fertig, klicke ich auf das Kreuz der Werkzeugpalette mit den Formen und sie wird geschlossen.

9.Soll der Schriftzug abschließend eine dreidimensionale Form erhalten, nutze ich das Symbol "Extrusion ein/aus". Ein dreidimensionales Bild wird berechnet. Die Symbolleiste "3D-Einstellungen" mit interessanten Werkzeugen öffnet sich.

Als Besitzer eines schnellen Rechners wird man sich zum Beispiel an den Funktionen der vier Pfeile "Nach unten kippen", "Nach oben kippen", "Nach links kippen" und "Nach rechts kippen" dieser Symbolleiste erfreuen können. Die Pfeilsymbole werden mit der Maus angeklickt und bei Bedarf gehalten. Je nach Rechnerleistung etwas warten. Weil OpenOffice mit echten dreidimensionalen Objekten arbeitet, kann man so munter die witzigsten Betrachtungswinkel erforschen.

10.Mein Ziel ist, den Schriftzug besser lesbar zu gestalten. Zunächst versuche ich es mit der Beleuchtung. Die Palette "Extrusionsbeleuchtung" habe ich zur Bequemlichkeit wieder mit der Maus von der Symbolleiste abgezogen.

Die Extrusionsbeleuchtung stelle ich hier von "Hell" auf "Abgeblendet". Je nach Rechnerleistung einen Moment warten.

Die Schrift ist schon etwas besser zu lesen. Ganz zufrieden bin ich jedoch nicht.

11.Man kann nun nach Herzenslust formen, färben und ändern, bis das Ergebnis den Vorstellungen entspricht.

Hier entschloss ich mich endlich, die unruhige Flächenfüllung "Feurig" auszutauschen, die mit meinem Schriftzug offenbar nicht zusammenpasst. Ich entschied mich für das Bitmap "Orange".

Als 3D-Farbe wählte ich einen Rot-Ton.

An den Anfassern vergrößerte ich die Schrift und machte die Welle am linken Goldknopf wieder etwas flacher. Auch das brachte einen großen Zugewinn an Lesbarkeit.

Nach einem "Nach oben kippen" aus den 3D-Einstellungen und Verringern der Extrusionstiefe auf 1 cm bin ich recht zufrieden.

Man sieht:
Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Man kann mit Entdeckerfreude unzählige Varianten erstellen und ausgiebig damit experimentieren.

12.Wie geht es abschließend weiter?

Eine erste Variante:
Man kann zum Beispiel jetzt alle anderen Elemente einfügen, die neben dem Schriftzug für das Dokument geplant waren.

Vielleicht auch die Hintergrundfarbe gestalten:
Ein Klick auf die sekundäre Maustaste, "Seite" - "Seite einrichten" ...

13.... "Hintergrund" - "Füllung" - "Farbe".
Ich entscheide mich hier für das Blassgelb.

14.Fertig.
Eine gute Grundlage für die weiteren an dem Dokument geplanten Schritte.

Als zweite Variante (nicht gesondert dargestellt) ist denkbar, den Schriftzug mit den bekannten Tastenkombinationen "STRG+C" und "STRG+V" bzw. "Kopieren" und "Einfügen" in eine andere Softwareanwendung zu übertragen und dort damit weiterzuarbeiten.

15.Eine weitere Variante: Den Schriftzug zur Verwendung in einer anderen Software mit "Datei" - "Exportieren" in eines der vielen verschiedenen möglichen Formate exportieren.

   


Tipps und Hinweise

  • Das war eine kleine Auswahl der vielfältigen Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung von Schriftzügen. Die Werkzeuge sind einfach, schnell und intuitiv zu bedienen. Keine Scheu beim Experimentieren mit den Werkzeugen und Funktionen von OpenOffice.
    Gutes Gelingen und viel Freude beim Gestalten von Schriftzügen!

  • Ein Rettungsanker, wenn etwas einmal allzu merkwürdig aussieht:
    Für diesen Fall gibt es natürlich immer die Funktion "Rückgängig" -
    also die Kurztaste "STRG+Z" bzw. auf dem ausführlichen Weg: "Bearbeiten" - "Rückgängig".

  • Die Funktionen zur Gestaltung eines Schriftzuges müssen nicht unbedingt von OpenOffice.org Draw aus angesteuert werden. Liegt zum Beispiel die Betonung meines Dokuments auf den Schreibfunktionen, kann ich die Symbolleiste "Zeichnen" oder nur die kleine Leiste "Fontwork" in den Arbeitsbereich der Textverarbeitung OpenOffice.org Writer holen und den Schriftzug von der Textverarbeitung aus erstellen und gestalten.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Hannah

    Erstelldatum:
    19.10.2008
    Bewertung:
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     OpenOffice (Office-Paket, kostenfrei, Open-Source) 

     Kurzanleitung 
     1. Vorbereitung  
     2. Schriftzug mit Fontwork erstellen  
     3. Schriftzug gestalten (Färben, Formen, Skalieren, 3D, ...)  

     Beschriebene Gestaltungsmöglichkeiten 
     1. Skaliermöglichkeiten  
     2. Schriftzugformung  
     3. Färbemöglichkeiten (Schriftfläche, 3D-Farbe, Hintergrund)  
     4. Schriftzug in 3D darstellen  
     5. 3D-Schriftzug bearbeiten  

     Beschriebene allgemeine OpenOffice-Tipps  
     1. für graphische Arbeiten Symbolleisten "Zeichnen" und "Farbleiste" in den Arbeitsbereich holen  
     2. "verschwundene" Symbolleisten mit "Ansicht" - "Symbolleisten" wieder hervorholen  
     3. einzelne Werkzeugpaletten für aufeinander folgenden wiederholten Gebrauch aus der Symbolleiste ziehen und bequem zurechtlegen  

     Schlagwörter 
     OpenOffice OpenOffice-Draw Schriftzug Schriftzuggestaltung Fontwork Schriftfarbe Schriftform 3D-Schrift  

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse