limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie man einen Saunaaufguss macht
Wie komme ich von der 10km Strecke zum halben Marathon?
Wie lerne ich Japanisch? - Einführung für Anfänger - 01 - Die Schrift
Wie bekomme ich legal MP3 Musikstücke aus dem Internet?
Wie organisiere ich ein Konzert?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie reagiere ich bei einem Wildunfall?
 Wie wehre ich mich vor unberechtigten Forderungen?
 Wie gestalte ich schnell und einfach Schriftzüge mit OpenOffice?
 Wie vermeide ich Bluthochdruck?
 Wie beende ich eine Präsentation?
 

Wie häkel ich eine Luftmasche?

Der Ziehknoten

Das Garn um Zeige- und Mittelfinger der linken Hand in Uhrzeigerrichtung wickeln. Ein Rest von etwa 15 cm Länge bleibt auf der Handfläche liegen. Der zum Knäuel hinführende Faden hängt hinter der Schlinge locker nach unten.

Daumen und Zeigefinger der rechten Hand durch die Schlinge ziehen und den Faden festhalten, der zum Knäul führt. Als Schlinge durchziehen.

Die Schlinge von der linken Hand lösen und vorsichtig am "Rest" ziehen. So entsteht eine ziemlich große Schlinge mit einem Knoten am Ende.

Diese Schlinge über die Häkelnadel streifen und am Knäuelfaden ziehen, bis sie sich (nicht zu fest) um die Nadel schließt. Sie muss aber noch etwas Luft haben.

Halten des Knäuelfadens

Die Nadel mit dem Ziehknoten in die rechte Hand. Die Öffnung der Nadel ist zu Dir gewandt, Daumen und Mittelfinger liegen auf beiden Seiten der Griffmulde (dem platten Teil der Häkelnadel). Der Zeigefinger liegt auf der Masche, damit sie auf dem Schaft bleibt. Ring- und kleinen Finger schließen um den Griff. Mit diesen Fingern können Sie auch den "Rest" aus dem Weg halten.

Mit der linken Hand eine bequeme Verbindung zum Knäuel herstellen. Das Garn hängt von der Nadel herab und wird im Uhrzeigersinn einmal um den kleinen Finger der linken Hand gewickelt.

Die unteren drei Finger locker um das Garn legen.

Den Zeigefinger unter den Faden schieben und über den zweiten Fingerknöchel laufen lassen.

Mit linkem Daumen und Mittelfinger den Knoten der Anfangsmasche festhalten. Das ist die richtige Ausgangsposition zum häkeln. Der Faden verläuft gespannt vom liken Zeigefinger zur Nadel in der rechten Hand. So kann es loslegen.

Die Luftmasche

Wenn du mit häkeln beginnst, brauchst du eine Ausgangsbasis. Mit einer Reihe von Luftmaschen beginnt man am einfachsten. Auf die Luftmaschen werden später die festen Maschen gesetzt sodass man mit den Luftmaschen ein gutes Fundament hat.

Die dicke der Häkelnadel ist natürlich auch wichtig. Die Häkelnadel sollte locker durch die Luftmaschen durchgeführt werden können.

Nun beginnt man die Häkelnadel so weit hoch zu schieben, dass der Ziehknoten (wie oben beschrieben) auf der Griffmulde der Häkelnadel ist. Als nächstes die Häkelnadel gegen den Uhrzeigersinn von links nach rechts drehen, so dass das Garn über dem Häkelnadelhals liegt. Das beschriebene nennt man einen Umschlag.

Die Häkelnadel mit dem Garn durch den Knoten ziehen. Der linke Daumen und Mittelfinger, die den Knoten halten können die Masche zusätzlich spannen.

Die Häkelnadel wird als nächstes wieder nach oben geschoben. Die Masche, die gerade erstellt wurde, liegt somit wieder auf dem Schaft. Wenn sie auf dem Hals der Häkelnadel liegt wird die nächste Luftmasche zu klein. Damit Daumen und Mittelfinger wieder das Ende der neuen Masche halten, müssen sie weitergeschoben werden.
Um eine gute Spannung zu erhalten, sollten die Finger nach jeder dritten oder vierten Luftmasche weitergeschoben werden.

Immer so weiter! Damit sich die Luftmaschen sich nicht zu sehr zusammenziehen, muss die Spannung zwischen der Häkelnadel und der rechten Hand und natürlich der Arbeit in der linken Hand gehalten werden.
Wichtig ist, dass alles schön locker bleibt, damit die Häkelnadel leicht durch die Maschen gezogen werden kann.







Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
seva

Erstelldatum:
08.06.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Was benötige ich zum häkeln? 
 Häkelnadel 
 Garn (Wolle) 
 Schere 

 Folgende Schritte sind zu Beginn des häkelns zu beachten: 
 Der Ziehknoten 
 Eine feste Schlinge 
 Angenehme Haltung. 
 Die Luftmasche (als Ausgangsbasis) 
 Lockeres gleichmäßiges Band an Luftmaschen 

 Schlagwörter 
 Häkelnadel, Garn, Wolle, Baumwolle, häkeln 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse