limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie geht man mit Fieber um?
Wie gehe ich richtig mit Sauerteig um?
Wie halte ich mich an die Ayurvedischen Essensregeln?
Wie kann ich besser einschlafen?
Wie bekämpfe ich Venenleiden?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie lager ich Fisch richtig?
 Wie komme ich mit meinem Fahrrad locker über Hindernisse?
 Wie baue ich ein 6x3 Meter Partyzelt auf?
 Wie reduziere ich meine Wasserkosten im Badezimmer?
 Wie schneide ich meine Hecke richtig?
 

Wie halte ich mich an die Ayurvedischen Essensregeln?

Allgemeines

Ayurveda bedeutet Wissen vom Leben, und ist eine indische Heilkunst, die zu uns nach Europa geschwappt ist. Ayurveda ist sogar ziemlich in "Trend" gekommen, und besonders bei "Alternativ" lebenden Menschen sehr beliebt.

Im Ayurveda gibt es drei Doshas. (Dosha = Sind die drei grundlegendsten und elementarsten Funktionsprinzipien, die man allen körperlichen und geistigen Vorgängen zuordnen kann.)

Vata = Element Raum und Luft
Pitta = Element Feuer
Kapha = Element Wasser und Erde


Anmerkung: Ayurveda stellt keine Dogmen auf, sondern berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse und Eigenheiten eines Menschen. Genieße deshalb jede Mahlzeit und schule deine Unterscheidungsvermögen für das, was dir gut tut und richtig für dich ist.


   


Schritte / Maßnahmen

1.Esse in ruhiger Umgebung, und genieße die Speisen. Esse stets im Sitzen, und nehme die Mahlzeiten regelmäßig, möglichst zur gleichen Zeit ein. Während der Mahlzeit solltest du nicht arbeiten, lesen, fernsehen und auch nur wenig sprechen.


2.Esse immer erst dann, wenn du hungrig bist und die letze Mahlzeit vollkommen verdaut ist, also etwa nach drei bis sechs Stunden. Vermeide Zwischenmahlzeiten.
Mittags solltest du deine Hauptmahlzeit einnehmen. Abends ist es besser nur mehr leichte Kost zu sich zu nehmen und vor allem nicht zu spät zu essen. Nach dem frühen Abendessen und vor dem Einschlafen solltest du möglichst nichts mehr essen, denn nachts wird Nahrung nur schlecht verarbeitet und beeinträchtigt den Schlaf.

3.Esse in Ruhe, weder zu schnell noch zu langsam, und lasse dem Magen etwas Freiraum für die Verdauungsvorgänge. Du solltest dich nach der Mahlzeit gestärkt und zufrieden fühlen, nicht schwer und voll.

4.Trinke zu den Mahlzeiten etwas heißes Wasser, Kräutertee oder Saft. Milch passt nicht zu Mahlzeiten mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Trinke sie entweder allein oder nur gemeinsam mit süßen Speisen. Kurz aufgekocht und gewürzt ist sie am bekömmlichsten.

5.Die Nahrung sollte ausgewogen sein und wenigstens bei der Mittagsmahlzeit alle sechs Geschmacksrichtungen enthalten. Spezielle Empfehlungen richten sich nach deinem Konstitutionstyp und nach den Jahreszeiten.

6.Richte dich auch beim Essen nach deinen Bedürfnissen. Dein Körper drückt durch den Appetit auf bestimmte Speisen aus, was er braucht, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Schädliche Wünsche entstehen durch falsche Angewohnheiten oder wenn du aus dem Gleichgewicht geraten bist und deshalb kein Gespür mehr für die Bedürfnisse deines Körpers hast.

7.Vermeide Alkohol, Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke und Schokolade.

8.Esse abends möglichst keine Sauermilchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse und auch kein anderes tierisches Eiweiß.

9.Koche und backe nicht mit Honig, denn erhitzter Honig erzeugt Ama (Ama = Bedeutet unreif oder ungekocht und steht für Schlackenstoffe, Körpergifte und unverdaute Nahrungsbestandteile, die durch eine schwache Verdauung im Magen-Darm-Trakt oder im Stoffwechsel der Zellen und Gewebe entstehen. Ama schwächt das Gewebe und ist bei fast jeder Krankheit vorhanden. Eine einfache und wirkungsvolle Maßnahme ist das Trinken von heißem Wasser.)

10.Vermeide eiskalte Nahrung und Getränke, da sie die Verdauungskraft schwächen.

11.Fertiggekochte Speisen solltest du nicht ein zweites Mal aufkochen oder erwärmen. Bereite dein Essen also frisch zu, und achte auf vollwertige, naturbelassene Nahrungsmittel.

12.Essen sollte immer schmackhaft, appetitlich angerichtet und eine Freude für das Auge - kurz, Nahrung für alle fünf Sinne sein.

13.Bereite deine Speisen in gelöster, fröhlicher und glücklicher Atmosphäre zu. Denn: Ein glücklicher und zufriedener Koch schafft glückliche und zufriedene Esser.





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
moonshine

Erstelldatum:
12.07.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Ruhige Umgebung 
 Keine Zwischenmahlzeiten 
 Langsam Essen 
 Heißes Wasser 
 Sechs Geschmacksrichtungen 
 Kein Alkohol 
 Keine Sauermilchprodukte 
 Keine kalten Speisen 

 Schlagwörter 
 Ayurveda, Ernährung, Essen, abnehmen, Yoga, Indien, Ganzheitlich, Lebensweisheit 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse