limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie ziehe ich mit meinem Partner Tarotkarten über unsere Beziehung?
Wie verwöhnt frau einen Mann sexuell?
Wie verwöhne ich eine Frau sexuell?
Wie gehe ich richtig mit Kritik um?
Wie kann man eine Fernbeziehung überstehen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie bekomme ich die Erziehung meiner Kinder in den Griff?
 Wie macht man Crème Brulée (6 Portionen)
 Wie werde ich ein Superheld?
 Wie erstelle ich mit einfachen Schritten eine hilfreiche Mindmap?
 Wie schaffe ich es mit meinem Fahrrad effektiv zu bremsen?
 

Wie kann man eine Fernbeziehung überstehen?

Allgemeines

Es gibt Menschen, denen einen Fernbeziehung gar nichts ausmacht und über Jahre hinweg glücklich sind. Die allermeisten Menschen aber haben mit Beziehungen, die über weite Distanzen geführt werden müssen, eher Probleme. Es kann sehr belastend sein, wenn man sich nur selten sieht und die Wahrscheinlichkeit, dass eine Beziehung an der Distanz zerbricht, ist relativ hoch. Damit eine Beziehung funktioniert muss man entweder dafür geschaffen sein oder sich wirklich anstrengen. Was man aktiv für die Beziehung tun kann, habe ich hier mal in Worte zu fassen versucht.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Abstimmung
Zuallererst sollte man sich miteinander unterhalten und die wichtigsten Perspektiven aufeinander abstimmen. Zum Beispiel: Für wie lange gilt die Fernbeziehung? Ist das nur eine Phase oder ist es abzusehen, dass die Fernbeziehung lange geführt werden muss?
Wenn die Fernbeziehung lange geführt werden muss, gibt es dann ein Licht am Ende des Tunnels? Das heißt, ist einer der Partner erstens dazu bereit, zweitens dazu in der Lage, irgendwann einmal umzusiedeln und in die Nähe des anderen Partners zu wechseln? Ein solche Ziel ist sehr wichtig, denn es kann die Motivation und das Durchhaltevermögen zur Fernbeziehung steigern. Wenn man weiß, dass es irgendwann besser wird, hat man keinen Grund, die Beziehung aufgeben zu müssen, weil kein Ende abzusehen ist. Eine gewisse Planung gehört irgendwie dazu. Andernfalls kann die Frustrationsgrenze extrem sinken mit der Zeit.

2.Was geht und was geht nicht
Man sollte sich auf jeden Fall darüber verständigen, was die Partner bereit sind, sich gegenseitig zuzugestehen. Manche Beziehungen, die über eine große Distanz geführt werden, sind recht offen und erlauben auch einmal einen Seitensprung. Da diese Gefahr immer lauert, sollte man darüber gesprochen haben. Das hilft auf jeden Fall mal die Fronten vorab zu klären. Vielleicht kann man ja auch tatsächlich Einiges ertragen in einer solchen Situation?
Wenn nicht, muss das zumindest besprochen werden. Dazu kommt, wie oft und und in welcher Form sich die Partner mit anderen Menschen treffen dürfen. Um Himmels willen sollte man da möglichst wenige Verbote erteilen; es geht vielmehr darum, dass sich beide Partner bewusst sein müssen, dass der andere die Zeit, die man nicht gemeinsam verbringen kann, mit anderen Menschen verbringen wird. Auch wenn man es nicht möchte, sollten alle Gefahren bedacht und ausdiskutiert werden.

3.Kommunikation
Da man sich selten sieht und dadurch wenig körperlichen Kontakt hat, muss die verbale Kommunikation stimmen. So weit möglich sollte man jeden Tag miteinander kommunizieren. Gott sei Dank kann man heute eine menge Möglichkeiten nutzen, um permanent im Kontakt zu bleiben. Telefon, Email, Chat. Allesamt wunderbare Kontaktmöglichkeiten.
Die Kommunikation ist nicht allein für den Informationsaustausch wichtig, sondern auch, um eine emotionale Bindung aufrecht zu erhalten. Je mehr Anteil man am Leben des anderen hat, umso emotionaler wird die Bindung. Je weniger ich vom anderen weiß, desto gleichgültiger wird mir dieser. Vor allem ist es wichtig, über Gefühle zu sprechen, da man diese nicht bemerkt. Tragödien und Siege sollten ausgetauscht werden, auch wenn sie noch so klein und unbedeutend sind. Denn gerade diese Kleinigkeiten bekommt man ja in einer normalen Beziehung mit und machen die Beziehungen zu etwas Speziellem.
Man darf sich aber nicht zu sehr auf Email und SMS beschränken, denn schriftliche Kommunikation kann die verbale Kommunikation nicht ersetzen. Und wenn man die Möglichkeit hat, über das Internet zu telefonieren (Skype), kostet ein Anruf ja auch nichts!
Die übrigens schönste Art, um sich gegenseitig die Liebe zu bekunden ist und bleibt immer noch der Liebesbrief! Das ist etwas ganz besonderes und sollte öfters man verschickt werden...

Es ist aber ebenfalls wichtig, dass man beim Kommunizieren den richtigen Zeitpunkt zum Absprung erwischt und nicht unnötig Zeit tot schlägt. Das kann nämlich dann in Langeweile umschlagen und die gilt es in jeden Fall zu vermeiden. Wenn Gespräche zu einseitig werden oder man sich nichts mehr zu erzählen hat, sollte man konsequent das Gespräch beenden. In einer normalen Beziehung würde man auch nicht nur um des Kontakts willen miteinander sprechen. Außerdem freut ist es gut, wenn man sich am Ende eines Gesprächs immer noch ein wenig nach dem anderen sehnt (und nicht froh ist, wenn das Gespräch vorüber ist).
Auch ist es wichtig, dass man den anderen nicht zu einem Gespräch zwingt. Wenn wichtige Termine anstehen und der anderen keine Zeit findet, muss man ihm diese Zeit gewähren! Kommunikation darf keine Pflicht sein, sondern muss immer gewollt sein.

4.Gemeinsame Interessen
Natürlich kann man nicht alle Interessen miteinander teilen, aber man kann sie annähernd miteinander teilen. Wenn man die gleiche Art Film mag, muss man ja nicht gemeinsam in das Kino gehen, aber man sich den Film zeitgleich ansehen, damit man am Telefon danach darüber sprechen kann. Außerdem verbindet das, wenn man Dinge unternimmt, bei denen man das Gefühl hat (oder sicher weiß), dass der andere das im Moment auch unternimmt. Die Vorstellung, dass der andere den gleichen Film im gleichen Moment sieht, kann das Herz erwärmen! Und Kino beginnt ja auch oft um die gleiche Uhrzeit. Man kann sich auch (wieder per Skype) einen Film im Fernsehen gemeinsam ansehen und über Telefon gleichzeitig darüber sprechen. Das hat bei „Harry und Sally“ auch geklappt. Das alles gilt auch für Literatur, Kunst, Musik, Sport, was auch immer. Sich gegenseitig eine Gutenachtgeschichte vorzulesen kann eine große Wirkung haben.
Je nachdem wie konsequent man ist, kann man auch seinen Tagesablauf miteinander abstimmen. Man kann zur gleichen Zeit ins Bett gehen und gleichzeitig aus dem Haus gehen. Je mehr Dinge man parallel unternimmt, je mehr wird sich das Gefühl einstellen, dass man mit dem anderen „synchron läuft“ wie in einer normalen Beziehung. Aber Vorsicht: Das darf nicht zu einer Bestimmung werden, weil sonst kaum mehr Freiraum übrig bleibt für einen selbst.

5.Kontrolle abgeben
So gut als möglich sollte man den Drang, den anderen kontrollieren zu wollen, unterdrücken. Kontrolle ist völlig kontraproduktiv und steigert einen selber in eine unnatürliche Sensibilisierung hinein. mit ein wenig Eifersucht fängt es an und endet dann in einer perfiden Kontrollsucht und Verlustangst. Dann sieht man überall Dinge, die nicht da sind und machen einem das Leben schwer und schlussendlich die Beziehung kaputt. Freiraum ist, wie in jeder normalen Beziehung auch, ein enorm wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Partnerschaft.
Wenn dieses Vertrauen nicht da ist, würde die Beziehung auch unter normalen Verhältnissen nicht funktionieren. Denn auch unter normalen Bedingungen gibt es genügend Zeit, um fremd zu gehen, wenn man das wirklich möchte.

6.Geschenke
Man sollte sich immer über kleine Geschenke Gedanken machen. Geschenke bleiben nämlich da, wenn man sich verabschieden muss und trösten über den Trennungsschmerz hinweg. Fotos sind wichtig. Man kann gar nicht genügend Fotos voneinander besitzen. Und sie zeigen auch, dass man sich in der Abwesenheit Gedanken über den anderen macht!

7.Zeit nutzen
Die Zeit, die man gemeinsam verbringen darf muss man aber auch wirklich gemeinsam verbringen. Man darf aber auch nicht zu viel erwarten. Nicht jedes Wochenende ist dann ein absolutes Highlight. Es darf auch gerne einfach mal nur vergammelt werden im Bett...
Jedenfalls sollte die Zeit so verbracht werden, damit man eine seelische Beziehungen zueinander entwickeln kann. Damit man zueinander finden kann.

8.Hoffnung
Schlussendlich muss man sich immer gegenseitig an die Zukunft erinnern, wenn alles einmal besser werden wird. Hoffnung auf bessere Zeiten verbindet und macht die harte Zeit der Entbehrung erträglicher.

   


Tipps und Hinweise

  • Da Gerüche sehr starke Erinnerungen wecken, sollte man Kleidungsstücke austauschen, damit man an ihnen riechen kann. Natürlich keine getragenen Socken. Ein T-Shirt, ein Pullover. Ein Kleidungsstück, mit dem man kuscheln kann.

  • Spiele können sehr schön sein. Es gibt sehr viele Online-Spiele, die man gemeinsam spielen kann. Beim Spielen schüttet man Glückshormone aus, was miteinander verbindet, weil man sich gut dabei fühlt!

  • Webcams sind immer wieder eine tolle Abwechslung, aber man sollte auch nicht nur via Webcam kommunizieren, weil es anstrengend ist und verbal ohne Webcam entspannter und intimer miteinander gesprochen werden kann.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    krämersutra

    Erstelldatum:
    07.07.2008
    Bewertung:
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Telefon 
     Handy 
     Email 
     Chat 
     Webcam 
     Ecards 
     Postkarten 
     Briefe 
     Pakete 
     SMS 
     MMS 
     Geschenke 
     Fotos 

     Schlagwörter 
     Fernbeziehung, Beziehung 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse