limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie mache ich den besten Marmorkuchen der Welt (mit Marzipan)?
Wie backe ich einen Schoko-Bananen-Kuchen
Wie stelle ich eine Rumbombe für die Kaffeetafel her?
Wie bereite ich eine köstliche Donauwelle für den Sonntagskaffee zu?
Wie backe ich eine Donauwelle?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie lasse ich mein Kind Kresse ziehen?
 Wie fädele ich eine neue Banjosaite ein?
 Wie betreibe ich effektive Recherche?
 Wie falte ich ein Langarmshirt mit nur wenigen Hangriffen zusammen?
 Wie spare ich Energie und rette die Umwelt wirklich?
 

Wie mache ich den besten Marmorkuchen der Welt (mit Marzipan)?

Dieser Marmorkuchen ist durch den Marzipan super saftig und sehr voll im Geschmack ohne dabei wirklich nach Marzipan zu schmecken. Er wird auch geliebt von Menschen, die gar keinen Marzipan mögen.

Vorbereitung:
Bereiten Sie vor Beginn alles gut vor, dann ist die Ausführung koordinierter und einfacher.

Schlagen Sie die Eier in ein Gefäß. Wiegen Sie Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel oder auf ein Papier und mischen Sie es mit einem Löffel etwas durch.


Nehmen Sie eine Kranzform und fetten Sie sie sauber aus. Um sicherzustellen, dass an jeder Stelle der Form Fett ist und der Kuchen nachher sauber aus der Form gestürzt werden kann, mehlen Sie die Form nach dem Fetten. Hierzu geben Sie eine Hand voll Mehl oder Griess in die gefettete Form, halten Sie schräg und drehen sie solange, bis überall Mehl ist. Danach drehen Sie die Form auf den Kopf und klopfen mit der Hand leicht dagegen, sodass das überschüssige Mehl heraus fällt. Nun sehen Sie ganz genau, wenn eine Stelle nicht gefettet ist, denn wo kein Fett ist, bleibt auch kein Mehl hengen. Hier müssen Sie eventuell nachfetten.

Heizen Sie den Ofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vor.

Schlagen der Masse:
Nehmen Sie den Marzipan und kneten Sie ihn mit einem der acht Eier sorgsam zu einer geschmeidigen Masse. Wenn Sie das mit der Maschine machen, birgt das die Gefahr, dass Sie Marzipanklumpen in Ihrer Masse haben.


Geben Sie dann das Fett, den Zucker und Salz/Vanille/Zitrone hinzu und schlagen Sie die gesamte Masse auf hoher Stufe schön schaumig. Wenn die Masse schaumig genug ist, wird sie etwas weißer.


Schalten in einen niedrigen Gang und geben Sie die Eier nach und nach dazu. Wenn die Eier mit der Fettmasse vermischt sind, lassen Sie im gleichen Gang nach und nach das Mehlgemisch, dass Sie vorbereitet haben, unter laufen.

Wenn alle Zutaten vermischt sind, halten Sie den Mixer an. Nehmen Sie nach Möglichkeit einen Gummispachtel mit Stiel und fahren Sie am Rand der Schüssel einmal rund. Sie dürfen ruhig bis auf den Boden der Schüssel gehen. So verhindern Sie, dass reines Fett, dass sich am Schüsselrand abgesetzt hat, nicht ordentlich vermischt ist (das nennt man in der Fachsprache „ankratzen“). Nach dem Ankratzen schalten Sie den Mixer nochmals kurz auf höherer Geschwindigkeit ein, um die vom Rand gelöste Masse sauber unter den Rest zu mischen.
Die Grundmasse ist nun fertig.

Einfüllen:
Geben Sie 2/3 der Masse in die Form.

Rühren Sie in einer kleinen Schüssel einen Esslöffel dunklen Kakao mit etwas Milch auf, so dass eine Konsistenz entsteht, die etwas einem zu warm gewordenen Nutella entsteht.

Diese Kakaocreme geben Sie unter den Rest der Grundmasse uns stellen so den Schokoanteil Ihres Kuchens her.


Geben Sie nun den Schokoanteil in die Form und fahren Sie mit einer Gabel einmal in der Mitte der Form durch die Masse. Die Gabel drehen Sie dabei, als wollten Sie Spaghetti aufdrehen. Das gibt dann ein schönes Marmormuster.


Backen:
Nun stellen Sie die Form in den vorgeheizten Backofen.


Fertig ist der Kuchen, wenn die Masse angestockt ist und nicht mehr zusammenfallen kann. Das können Sie sich in etwa so vorstellen: Fast jede gebackene Masse hat eine Struktur wie ein Schwamm. Wenn man sie sanft eindrückt, federt sie wieder in die Ausgangsform zurück. Ihr Kuchen ist dann gar, wenn Sie an der Stelle, wo die Hitze am schlechtesten hinkommt (in der Mitte der Kranzfursche), den Kuchen sanft drücken und er zurückfedert, eben wie ein Schwamm (die Luftblasen/Porung ist im Bild recht gut zu erkennen). Lassen Sie ihn fünf bis zehn Minuten, nachdem Sie ihn aus dem Ofen geholt haben stehen und stürzen Sie ihn dann.


Dekorieren:
Nach dem Auskühlen können Sie ihn entweder mit Schokolade anpinseln oder Sie bestäuben ihn einfach mit Puderzucker. Ganz nach Ihrem Gusto.

Zutaten:
200 gr Marzipan
200 gr (Fett) Butter oder Margarine oder halbe/halbe
300 gr Zucker

7-8 Stk. Eier (je nach Größe)

290 gr Mehl
40 gr Speisestärke
10 gr Backpulver

1 EL dunklen Kakao
ein wenig Milch zum Aufrühren

Salz, Vanille, Zitrone (mit Zitrone sparsam umgehen)




Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
ribsch

Erstelldatum:
24.05.2008
Vom Ersteller
ist derzeit
kein Foto
vorhanden
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 1. Vorbereitung: Form fetten, Abwiegen, Ofen vorheizen 2. Fett aufschlagen 3. Eier und Mehlgemisch zugeben 4. Einfüllen und Schokoanteil zugeben 5. Backen 6. Stürzen 

 Material 
 Rührschüssel, Mixer, Waage, Gummispachtel, Kranzbackform, 

 Schlagwörter 
 Marmorkuchen, Guglhupfform 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse