limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Salzteig Backen
Wie macht man einen Scherenschnitt?
Wie bastele ich Luftballongesichter?
Wie bastele ich einen Sichtschutz für meinen Multimediaplayer (Archos 404)?
Wie falte ich eine Serviette zu einer Seerose?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie verhindere ich einen Datenmissbrauch durch Schutzmaßnahmen?
 Wie nutze ich sinnvoll die Saunagänge?
 Wie kaufe ich günstig ein?
 Wie gehe ich mit Erektionsschwierigkeiten um?
 Wie entspanne ich mich aktiv mit Entspannungstechniken?
 

Wie macht man einen Scherenschnitt?

Scherenschnitte können in der ganzen Wohnung zur Verzierung verwendet werden. Zum Beispiel an Fensterscheiben. Oder sie können ein prima Geschenk sein. Sie sind vor allem billig und einfach zu basteln. Hier gibt es eine kleine Anleitung.


Um einen Scherenschnitt zu basteln, braucht man nicht viel Handwerkszeug. Man braucht Papier (fast egal welcher Art und Farbe), eine Schere natürlich und einen Stift. Und natürlich ein paar Ideen, aber die kommen normalerweise von alleine.


Zuerst mal nimmt man ein ganz einfaches Papier. Zum Üben sollte man nicht das teuerste aus dem Bastelladen verwenden. Hier, zur Demonstration, habe ich ganz normales Druckerpapier verwendet.


1. Man falte die beiden äußeren Ränder nach innen - etwa einen Zentimeter breit. Das muss man zwar nicht unbedingt machen, aber dadurch bleibt ein Rand übrig, an dem man die Scherenschnitte am Ende halten oder aufhängen kann.

Man kann die Ränder aber auch weglassen, wenn man sie hässlich findet.


Hier noch mal genauer.


2. Dann faltet man das Papier. Abhängig davon, wie viele Figuren man am Ende herausbekommen möchte, muss man das Papier entsprechend oft falten.


Hier sieht man unterschiedliche Faltungen.


3. Ich habe dann die gefalteten Papiere einmal in der Mitte durchgeschnitten, damit die Schnitte nicht zu schmal werden.


Die Größe der Schnitte kann man natürlich beliebig selber bestimmen.


4. Wenn man dann die passende Größe und die passende Anzahl von Falten hat, malt man eine Figur auf die äußere Seite des Papiers. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich gebe zu, dass ich nicht unbedingt die größte Künstlerin bin :)


Wichtig dabei ist, dass man auf beiden Seiten das Motiv über die Ränder hinaus gehen lässt. Es muss ja auch Verbindungen zwischen den einzelnen Abteilen geben...


5. Nun muss man die nicht zu der Figur gehörigen Flächen mit der Schere abschneiden.


Hier sieht man, wie die "obere" Hutkrempe bis zum Rand stehen bleibt, für die Verbindung und wie der Rest abgeschnitten wurde.


So ausgeschnitten muss es schlussendlich sein.


6. Jetzt muss man das beschnittene Papier nur auseinander ziehen und voilá: der Scherenschnitt ist da.


Hier sieht man die Anfangsfigur recht schön.


Das sind mehrere Beispiele. Ja, ich weiß, das sind nicht die Schönsten. Aber man soll ja nur sehen, wie es geht. Man braucht natürlich ein klein wenig Geduld, um schönere Schnitte herzustellen.


Das hier ist ein Beispiel in Schwarz. Mit Kartonage. Mit solchem Papier bleibt die Falz natürlich ein wenig deutlicher zurück.


Das würde in rot natürlich viel besser aussehen.


So, den Rest müsst Ihr selber machen. Motive ausdenken und basteln. Das ist ja auch gerade der Spaß an der Sache. Man kann auch ganz gut Wörter schreiben. Aber immer nur ein Wort pro Kette. Oder?






Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
anna72

Erstelldatum:
20.04.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 1. Falz an den Rändern (Wahlweise) 
 2. Falten (entsprechend der gewünschten Anzahl) 
 3. Größe anpassen (also die gefalteten Papiere durchschneiden) 
 4. Motiv malen, Achtung: Ränder überstehen lassen 
 5. Auseinanderziehen, Fertig 

 Schlagwörter 
 Scherenschnitt, Schneiden 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse