limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie säubere ich eine CD/DVD?
Wie kann ich teure Hotlines umgehen?
Wie verändere ich die Bildgröße mit IrfanView?
Wie macht man Fotos für limillimil.de?
Wie kann ich meinen Computer schnell, einfach und kostenlos sichern?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie mache ich Fitnessübungen für meine Beine?
 Wie wird Wäsche per Hand gewaschen?
 Wie baue ich eine Küchenspüle inklusive Armatur ein?
 Wie schütze ich meine Daten im Internet?
 Wie kann ich meine Wand mit meinem Lieblingsbild tapezieren?
 

Wie macht man Fotos für limillimil.de?

Wenn man Anleitungen für limillimil.de verfasst, lohnt es sich, Fotografien zu machen, die man den Anleitungen hinzufügt. Das gibt mehr Punkte. Fotos auf den Rechner zu bringen, ist eigentlich nicht besonders schwer. Je nach dem, was für ein Betriebssystem und welche Art Übertragungsmethode man verwendet.

1. Die Verbindung

a) USB
Es gibt eigentlich kaum einen digitalen Fotoapparat, der ohne USB Anschlussport ausgestattet ist. Die Buchsen an dem Fotoapparat sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Der USB-Steckplatz ist aber für alle Computer gleich. Um also die Bilder von dem Fotoapparat auf den Computer zu übertragen, ist die USB Verbindung wahrscheinlich Häufigste und betrachtet man die Übertragungsgeschwindigkeit, sicher auch die Schnellste. Wenn man ein USB-Kabel für den Fotoapparat besitzt, muss man es nur in den Computer und in den Fotoapparat einstecken. Schon steht die Verbindung



b) Speicherkarten
Viele Fotoapparate verwenden Steckkarten als Speicherplatz. MMC, SD, Mini-SD, Memorystick, etc. es gibt viele verschiedene Formate. Diese Steckkarten kann man komfortabel aus dem Fotoapparat entnehmen und mit einem an den Computer angeschlossenen Kartenleser auf den Computer übertragen. Dieser Kartenleser ist meist auch via USB Kabel mit dem Computer verbunden. Kartenlesegeräte empfehlen sich, wenn man mehrere Karten verwendet und nicht ständig den Fotoapparat benutzen möchte bzw. dessen Batterien belasten möchte.



c) Bluetooth
Um Bilder für limillimil.de zu machen, muss m an nicht unbedingt einen digitalen Fotoapparat besitzen. Ein Handyfotoapparat kann ebenso gut sein. Handys haben oft auch USB-Kabel als Zubehör, häufig muss man sich diese aber zusätzlich kaufen. Einfacher und billiger ist da wahrscheinlich die Verbindung über Bluetooth. Dazu müssen der Computer und das Handy natürlich bluetoothfähig sein. Das ist bei modernen Geräten aber in der Regel der Fall. (Für den Computer kann man relativ günstig Bluettooth-USB-Stecker erwerben, falls dieser nicht Bluetooth integriert hat.)
Man aktiviert dann die Bluetooth-Funktion am Handy und am Computer, verbindet die Geräte miteinander und transferiert die Fotos dann auf den Rechner. Bluetooth ist aber sehr langsam und die Übertragung kann unter Umständen dauern.




2. Übertragungs-Software
Jetzt gibt es verschiedene Software-Möglichkeiten, die Bilder zu übertragen. Die meisten Fotoapparathersteller liefern eine Software zu ihren Geräten dazu, die dann meist die USB Übertragung durchführen. Diese Software muss installiert werden und sollte dann problemlos funktionieren – mit dem entsprechenden Fotoapparat zumindest.
Moderne Betriebssysteme haben solche Software-Komponenten integriert, wie zum Beispiel iPhoto auf den Macintosh Computern. Solche Programm sind in der Regel Allround-Programme, beinhalten Datenbank-Systeme und können verschiedene, rudimentäre Bildbearbeitungen durchführen. Oder man besorgt sich zusätzliche Programm, die das ermöglichen; für den PC gibt es zum Beispiel Picasa.

3.Bildbearbeitungssoftware
Zuletzt sollte man die Fotos noch bearbeiten, bevor man sie hochlädt. Sprich: Sie müssen in die richtige Größe konvertiert werden. Fotos mit einer Auflösung von 4 Megapixel sind zu groß für limillimil.de. Optimal ist eine Breite zwischen 400 und 800 Pixel.
Die Größe konvertieren können fast alle Bildbearbeitungsprogramme. Kostenlose und ausgereifte Software für den Macintosh und den normalen PC ist übrigens Gimp. Dieses Programm kann man sich kostenlos aus dem Internet laden und benutzen. Gimp kann fast genau so viel, wie Photoshop von Adobe. Photoshop, die Königin unter den Bildbearbeitungsprogrammen, kostet eben eine schöne Stange Geld. Photoshop sollte man sich also nur kaufen, wenn man beruflich damit arbeiten möchte. Sonst lohnt sich das nicht, vor allem deswegen nicht, weil man mit Gimp alles machen kann, was der normale Endverbraucher machen möchte.
Zu Bildbearbeitung gehören natürlich in manchen Fällen auch Illustrationen, Pfeile, Beschreibungen, Aufhellungen, etc. Der Phantasie sind bei der Bearbeitung keine Grenzen gesetzt. Prinzipiell gilt aber der Grundsatz: Die Bilder sollen hauptsächlich verständlich sein und zeigen, wie etwas gemacht wird, nicht wie schön der einzelne User Fotografieren kann oder wie gut er mit Bildbearbeitungsprogrammen umgehen kann.

4. Hochladen
Zum Schluss müssen die Bilder noch auf limillimil.de hochgeladen werden. Das funktioniert folgendermaßen:


Dazu wählt Ihr die Funktion: „Allgemeine Daten“.


Auf der nächsten Seite findet Ihr dann folgendes Feld:




In diesem Feld müsst Ihr einen Namen für das Bild angeben. Gut ist, wenn man bei dem Namen keine Leerzeichen verwendet. Das kennt man ja auch aus dem Internet. Ich mache das immer so, dass ich zuerst ein Kürzel einbaue, dass mich an den Text erinnert und dann einen Namen für das Bild. Hier wäre das: „lim_beispiel“ (-lim- für den limillimil-Text und -beispiel- weil das Bild das Beispielbild ist). Darunter müsst Ihr dann noch bestätigen, dass Ihr das Bild überhaupt hochladen dürft. Ich habe die Bilder selber gemacht, deshalb kann ich Sie auch ruhigen Gewissens hochladen. Jetzt auf Bild uploaden klicken.




Und schon erscheint das Bild in der Dateiensammlung. Es können übrigens nur .jpeg und .gif Dateien hochgeladen werden. Und die Bildgröße darf 300 kb nicht überschreiten.




Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
emsche

Erstelldatum:
24.05.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 1. Fotos machen 
 2. Fotos übertragen 
 3. Fotos bearbeiten (Größe anpassen) 
 4. Fotos hochladen 

 Fotografie-Möglichkeiten 
 Digitaler Fotoapparat 
 Digitale Camcorder mit Fotofunktion 
 Handycameras 
 Analoge Fotoapparate 
 Spiegelreflexkameras 

 Bildbearbeitungssoftware 
 Adobe Photoshop 
 Gimp 
 iPhoto (Mac) 
 Picasa (PC) 
 Corel Draw 

 Schlagwörter 
 Bilder, Foto, Camera, Bildbearbeitung 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse