limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Strom sparen durch einfache Maßnahmen im Haushalt
Einen verstopften Abfluss reinigen
Wie man den Wasserkocher von Kalk befreit?
Wie man Fenster putzen kann.
Wie entferne ich Blutflecken aus einem Textil?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie gehe ich mit meiner Steuererklärung um?
 Wie kann ich meinen Körper nach der Entbindung meines Babys wieder fit machen?
 Wie mache ich mich freiberuflich?
 Wie verwende ich CD- und DVD-Rohlinge, damit sie lange benutzt werden können?
 Wie bekomme ich beim Fotografieren einen unscharfen Hintergrund (Tiefenunschärfe)?
 

Wie man den Wasserkocher von Kalk befreit?

Je nach Wohngegend ist der Wasserkocher alle paar Monate wieder mit einer starken Schicht Kalk überzogen. Das ist für den Kocher vor allem dann nicht gut, wenn sich die Heizspirale innerhalb des Kochers befindet, denn durch den zurückbleibenden Kalk werden die Dichtungen porös und im schlimmsten Fall gibt es dann irgendwann einen Kurzschluss, wenn Wasser zu der Elektrik durchdringt. Deshalb ist es ratsam, alle paar Monate oder Wochen, den Wasserkocher von Kalk zu befreien. Darüber hinaus spart das auch Strom, denn ein mit Kalk beschichteter Wasserkocher braucht mehr Energie, um das Wasser aufzuheizen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

1) Essig
Das ist wohl die gebräuchlichste Art. Die Mischung kann je nach Dicke der Kalkschicht vorgenommen werden. Generell kann man da wenig falsch machen. Oft genügt wohl ein Verhältnis von 3:1. Also drei Teile Wasser und einen Teil Essig. Diese Essigmischung wird dann einmal aufgekocht. Danach wird das Essigwasser weg geschüttet (Tipp: In die Toilette, weil man auch da gerne mal ein paar Kalkablagerungen hat und selten dagegen vorgeht.). Nach der Essigbehandlung sollte man noch mal ein oder zweimal mit klarem Wasser aufkochen, weil sonst Essigrückstände im Kocher bleiben, was nicht besonders angenehm und gesund beim Tee trinken ist.

2) Zitronensäure
Funktioniert genauso, wie die Essigsäure. Es ist wohl eher eine Frage des Geruchs, ob man Essig- oder Zitronensäure verwendet. Beides funktioniert gut, nur der Essig riecht ein wenig strenger.

3) Kalkreiniger
Man kann natürlich auch chemische Kalkreiniger verwenden, aber diese sind in der Regel relativ teuer, bringen den gleichen Effekt und sind biologisch nicht besonders wertvoll. Außerdem: Wer will schon Teewasser in einem Chemielabor aufkochen? Ich bevorzuge daher klar die oben genannten Säuren.

4) Vorbeugen
Um gar nicht erst Kalk im Wasserkocher zu haben, kann man sich auch einfach einen Wasserkocher mit Kalkfilter kaufen. Wenn man Probleme mit Kalk im ganzen Haus hat, kann man auch einen Filter in Betracht ziehen, den man an die Hauptwasserzufuhr des Hauses anbaut. So wird das Wasser dort bereits von Kalk befreit, was für alle Haushaltsgeräte gut ist, denn auch Waschmaschinen, Duschen, etc. werden von Kalk befallen und schaden nehmen...

5) Beispiel mit Essigsäure:

Das ist nicht besonders viel Kalk, aber es reicht, um den Effekt zu zeigen.


Der Kalk noch einmal deutlicher.


Noch ohne zu kochen sieht man, wie der Kalk bereits durch die Säure aufgelöst wird.


Hier wurde nur einmal mit Essig und Wasser durchgekocht und schon ist der Wasserkocher fast perfekt frei von Kalk.






Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
schneeflocke

Erstelldatum:
22.04.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Kurzanleitung 
 1. Essig und Wasser 1:3 mischen 
 2. Einmal abkochen 
 3. Mit klarem Wasser zweimal nachspülen und kochen 

 Hausmittel... 
 Essigsäure 
 Zitronensäure 
 Kalkreiniger 
 Kalkfilter 
 Wasserkocher mit Kalkfilter 

 Schlagwörter 
 Essigreiniger, Kalk, Wasserkocher 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse