limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie kann ich einen Muskelkater vorbeugen oder verhindern?
Wie komme ich von der 10km Strecke zum halben Marathon?
Wie gehe ich mit einem Kreislaufkollaps um?
Wie gehe ich richtig mit Sauerteig um?
Wie bereite ich mich auf Frühsport vor?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie wasche ich meine Wäsche von Hand?
 Wie komme ich gut beim Speeddating an?
 Wie bekomme ich eine schöne Sommerbräune durch Selbstbräuner?
 Wie zeichne ich ein Portrait?
 Wie gelingt mir der Wiedereinstieg in meinen Beruf?
 

Wie pflege ich mein Pferd?

Allgemeines

Nachdem du dein Pferd täglich von der Weide oder aus dem Stall holst, musst du es immer putzen. Dies ist vor allem wichtig, damit sich dein Pferd wohl fühlt.
Ein Pferd sollte täglich gründlich geputzt werden. Das dient nicht nur dazu Schmutz und Staub aus dem Fell zu entfernen, sondern festigt auch die Bindung zum Pferd. Das Putzen ist für das Pferd eine angenehme Massage und hat einen ähnlichen Stellenwert, wie das gegenseitige Kraulen in der Herde.

Beim Putzen fallen dir außerdem Verletzungen, Schwellungen und kleinere Blessuren auf. So können die Verletzungen rechtzeitig behandelt werden. Auch Veränderungen am Fell und den Hufen bemerkst du so. Sie können ein Hinweis auf Krankheiten und Unarten wie Scharren oder Scheuern sein.

Die Grundausstattung zum Putzen eines Pferdes besteht aus:

einer Kadätsche (weiche Bürste)
einer Wurzelbürste (harte Bürste)
einem Striegel
Schwämmen oder feuchten Tüchern
einem weichen Lappen


   


Schritte / Maßnahmen

1.Beginne also mit der Wurzelbürste und fahre vorsichtig am Pferdebein herunter. So lässt sich Schmutz, der sich täglich im Fell des Pferdes ansammelt, entfernen.

2.Als nächstes brauchst du eine Kardätsche und einen Gummistriegel. Diese Putzutensilien findest du in jedem Reitgeschäft.

Für Anfänger eignen sich Gummistriegel am Besten, da er damit dem Pferd kaum wehtun kann.

Wer schon Erfahrung im Putzen hat, kann auch einen harten Plastikstriegel verwenden. Der hat eine bessere Massagewirkung und entfernt den Schmutz schneller.

3.Mit der Kardätsche wird das Pferdefell ausgebürstet.

4.Bürste mit der der Kardätsche immer in kreisenden Bewegungen. Damit holst du den Dreck aus dem Fell.

5.Am Hinterteil des Pferdes immer Richtung Schweif bürsten.

6.Mit dem Gummistriegel wird die Kardätsche von Staub und Dreck entfernt. Also immer schön gegenseitig abreiben.

7.Körperteile bei denen Knochen direkt unter der Haut liegen werden ausgespart. Tabu sind also, der Kopf und die Beine, ab Karpal- beziehungsweise Sprunggelenk. Am Widerrist ist Vorsicht angesagt, da auch hier die Haut sehr empfindlich ist.

Alle drei bis vier Kreise sollte der Striegel am Boden vorsichtig ausgeklopft werden, damit Staub und lose Haare herausfallen.


8.Nun nimmst du die Mähnenbürste zur Hand.

9.Die Mähne wird mit der Mähnenbürste immer von oben nach unten ausgekämmt. Um die Haare leichter kämmbar zu machen, kann auch ein Mähnenspray benutzt werden.

10.Um den Schweif des Pferdes zu kämmen, empfiehlt es sich wie folgt vor zu gehen:

11.Nimm den Pferdeschweif fest in die Hand und zwirbel ihn ein.

12.Stell dich aber nicht genau hinter das Pferd, sondern neben das Pferd. Sollte sich das Pferd erschrecken und dich nicht sehen, könntest du mit den Hinterbeinen erwischt werden.

13.Dann nimmst du die Mähnenbürste zur Hand und kämmst den offenen Teil des Schweifes von oben nach unten.

14.Als nächstes öffnest du den gezwirbelten Schweif wieder ein Stück und kämmst von oben nach unten.

15.Dies machst du immer in kleinen Schritten bis der Schweif bis oben hin durchgekämmt ist.

16.Wow, so sieht ein schöner Schweif aus.

17.Als nächstes nimmst du eine weiche Bürste zur Hand, die für den Pferdekopf und für empfindliche Stellen des Pferdes bestimmt ist.

18.Zum Putzen des Kopfes musst du das Halfter des Pferdes nicht unbedingt lösen, du kommst auch so an alle wichtigen Stellen.

Putze als erstes mit viel Gefühl die Pferdeohren.


19.Dann reinigst du das Fell am Kopf vorsichtig mit der weichen Kardätsche.
Achte dabei auf die Wuchsrichtung des Fells. Die ändert sich besonders auf der Stirn häufig.

20.An den Nüstern nur ganz leicht bürsten, da das Pferd dort sehr empfindlich ist. Du kannst auch ein feuchtes Tuch nehmen, das ist für das Pferd angenehmer.

21.Zur Pflege und um das Pferd gegen Exzeme zu schützen wird Teebaumöl auf das Pferdefell gesprüht.

Ein Exzem ist eine Allergie, die das Pferd durch Mücken bekommen kann. Das Pferd könnte sich sogar blutig kratzen.

22.Wichtig ist das Teebaumöl am Hals des Pferdes, und...

23.am Pferdekopf, da dort die Mücken am häufigsten das Pferd befallen.





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
Winnie Puh

Erstelldatum:
20.08.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Wurzelbürste 
 Kardätsche 
 Gummistriegel 
 Mähnenbürste 
 Teebaumöl 
 Schwämme 
 Feuchtes Tuch 

 Schlagwörter 
 Pferd, putzen, striegeln, Pferd pflegen 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse