limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie entferne ich unerwünschte Haare am Körper?
Wie bringe ich meine Augenbrauen in Form?
Wie suche ich die perfekte Make-up Grundierung aus?
Wie mache ich ein Gesichtspeeling richtig?
Wie bekomme ich eine schöne Sommerbräune durch Selbstbräuner?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie koche ich eine Karotten-Lachs-Sahnesoße mit Spaghetti?
 Wie spiele ich Poker?
 Wie mache ich einen Aufkleber mit einem Aufkleberdrucker um mein Moleskine zu verschönern?
 Wie nehme ich meinem Kind die Angst vor dem Arzt?
 Wie wähle ich das geeignete Rouge für mich aus?
 

Wie pflege ich meine Haare?

Allgemeines

Das Haar besteht aus Keratin, einer kräftigen Substanz, die sich auch in den Hörnern von Tieren befindet. Jedes Haar ist aufgebaut aus einer Rindenschicht, die die weiche Markschicht in der Mitte umgibt, sowie dem harten, schuppigen Oberhäutchen, welches das Haar schützt. Am Haarfolikel, aus dem heraus es wächst, tritt gleichzeitig der Talg aus der darunter gelegenen Talgdrüsen aus. Der Talg fettet das Haar, glättet das Oberhäutchen und gibt dem oberen Teil des Haares gesunden Glanz.

Wenn das Haar nicht mehr in Ordnung ist, weil du krank bist oder es chemisch behandelt wurde, ist das Oberhäutchen nicht mehr glatt. Das Haar kann das Licht nicht mehr reflektieren, so dass es stumpf aussieht; und die einzelen Haare kleben eher aneinander als dass sie frei hängen, so dass das Haar matt wirkt. Wenn, wie es besonders bei langem Haar regelmäßig der Fall ist, der natürliche Talg nicht bis zu den Enden des Haares gelangt, benötigt das Haar Hilfe von außen, um seinen Glanz zu erhalten. Das unbehandelte Oberhäutchen hingegen ist sehr kräftig und widersteht der regelmäßigen Benutzung chemischer Substanzen (Shampoo), ungünstigen Wetterbedingungen und in gewissen Grenzen regelmäßigem Kämmen.

Unter der Hautoberfläche entsteht das Haar aus der Papille. Die Papille lässt sich selbst dann ein neues Haar nachwachsen, wenn das vorhergehende „mit den Wurzeln“ herausgerissen wurde. Das Haar ist tatsächlich in dem Moment tot, wenn es den Haarfolikel verlässt, aber es bleibt für ungefähr sechs Jahre auf dem Kopf. Die Lebensdauer der Haare ist von Mensch zu Mensch verschieden. Das Haar wächst mit der Geschwindigkeit von ca. 14 mm pro Monat., was aber unterschiedlich sein kann. Die Geschwindigkeit des Haarwuchses wird durch den Stoffwechsel bestimmt. Das Wachstum der ca. 140.000 Haare auf dem Kopf schwankt, so dass Haarausfall normalerweise 100 bis 150 Haare täglich – kaum zu bemerken ist.

Damit du immer schönes glänzendes und gesundes Haar hast, halte dich an folgende Tipps:


   


Schritte / Maßnahmen

1.Bürste und Kämme deine Haare nur so wenig wie möglich.
Denn Bürsten und Kämmen kann das Haar schädigen (besonders wenn es auf irgendeine Weise behandelt worden ist). Das Oberhäutchen kann geschädigt werden und die Kopfhaut kann überreizt werden.

2.Kämmen ist weniger schädlich als bürsten, denn die Haare werden dabei weniger zerdrückt. Benutze einen breiten Kamm mit breiten, abgerundeten Zähnen, vorzugsweise aus vulkanisiertem Gummi.

3.Nasses Haar sollte nicht mehr gebürstet oder gekämmt werden als absolut notwendig, denn das Haar ist in diesem Zustand am anfälligsten.

4.Ziehe niemals an Haarknoten, sondern kämme die Enden sorgfälltig und sanft durch und arbeite dich langsam herauf, um den Haarknoten nach und nach zu lösen.


5.Verwende Conditioner/Spülung wie spezielle Kämme für nasses Haar.


6.Esse die richtigen Nahrungsmittel, damit dein Haar gesund bleibt.
Am Zustand deiner Haar lässt sich nämlich ablesen, wie du dich körperlich und geistig fühlst. In Form bleiben ist ebenso Teil jeder guten Haarpflege, wie es für die allgemeine Gesundheit wichtig ist. Esse Nahrungsmittel mit hohem Vitamin-B-Gehalt wie z.B. Vollkornprodukte, Hefeauszüge, Eier. Und Vitamin-D-reiche Nahrungsmittel wie Fisch, insbesondere Hering und Lachs. Alle Lebensmittel mit hohem Gehalt an Vitamin A, wie z.B. Karotten und „Grünzeug“. Und Vitamin C, dass sich in frischen Früchten und Gemüsen findet.

7.Wenn du fettiges Haar hast, dann musst du es regelmäßig schamponieren, damit es sauber und glänzend bleibt. Wenn du aber ständig ein sehr kräftiges Mittel benutzt, besteht die Gefahr, dass deine Kopfhaut anfängt zu schuppen. Benutze nur milde Shampoos. Regelmäßiges Waschen sorgt für saubere, unverstopfte Kopfhaut, die ansonsten die Fettigkeit noch steigern könnte.

8.Wenn du trockenes Haar hast, dann wasche deine Haare oft.
Bei mangelnder Versorgung des Haares mit Talg kommt es zu einer Austrocknung im Bereich der Haarzellen. Da das Haar durch die Austrocknung an Elastizität verliert, wird es brüchiger, schadenanfälliger und lässt sich nur noch halb so weit dehnen wie normales Haar. Es benötigt mehr Schutz als normales Haar gegen die austrocknenden Wirkungen von Sonne und Salzwasser sowie gegen die Belastung durch Bürsten und Formen. Schamponiere es beim Waschen nur einmal und massiere deine Kopfhaut gründlich mit einem cremigen Shampoo. Je sauberer die Kopfhaut, desto mehr Talg kann die einzelnen Haare herunterwandern, also habe keine Angst dein Haar zu oft zu waschen.


9.Wenn du normales Haar hast, dann ist es einfach zu pflegen.
Es übersteht vernünftige Behandlungen und Färbungen ohne Probleme. Wasche es so oft wie du möchtest. Und benutze regelmäßig eine Haarspülung.

10.Wenn du Mischhaar hast, dann schneide es zur Vorbeugung regelmäßig nach.
Dieser Haartyp entsteht auf natürliche Weise, wenn die übermäßige Produktion von Talg zu einer Blockierung der Haarfolikel auf der Kopfhaut führt. Das Haar wird immer schuppiger. Behandle beim Waschen deine Kopfhaut wie gegen fettiges Haar und das Haar selbst als wenn es trocken wäre.





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
Beautiful Mess

Erstelldatum:
07.08.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Shampoo 
 Spülung 
 Kamm mit breiten Zähnen 
 Schuppenshampoo 

 Schlagwörter 
 Haare, pflegen, Frisur, wachsen, fettige Haare, trockene Haare, Schuppen, waschen, Shampoo, Spülung 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse