limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie beuge ich einem schweren Kater vor?
Wie kann ich einem Sonnenbrand vorbeugen?
Wieso und wie sollte ich meine Leberflecken beobachten?
Wie halte ich einen erholsamen Mittagsschlaf?
Wie pflegt man seine Zähne richtig?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie reagiere ich auf eine Reisegewinnmitteilung?
 Wie bin ich meinem Kind ein gutes Vorbild?
 Wie bekämpfe ich einen Kater?
 Wie senke ich meine Energiekosten im Haushalt?
 Wie schneide ich meine Hecke richtig?
 

Wie schütze ich mich vor Darmkrebs?

Allgemeines

Jahr für Jahr werden etwa 70.000 Bundesbürger mit der Diagnose Darmkrebs konfrontiert. Aufgrund dieser erschreckend hohen Anzahl ist von einer ständigen Bedrohung zu sprechen, vor der man sich unbedingt schützen muss. Besonders gefährdet sind alle Menschen, die das 50. Lebensjahr überschritten haben oder einem erblichen Erbrisiko ausgeliefert sind. Wer sich hierbei angesprochen fühlt, sollte ganz besonders vorsichtig sein. Mit Hilfe der folgenden Hinweise ist es möglich, das eigene Krebsrisiko zu senken.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Sich gesund ernähren
Mit einer gesunden Ernährung lässt sich das eigene Krebsrisiko effektiv senken. Von einer fettreichen und pflanzenarmen Nahrungsaufnahme ist somit abzuraten. Darüber hinaus ist auch auf das Gewicht zu achten. In zahlreichen Studien konnte nämlich ein Zusammenhang zwischen Übergewicht und erhöhtem Krebsrisiko nachgewiesen werden.

2.Rauchen und Alkohol vermeiden
Das Rauchen und der regelmäßige Alkoholgenuss erhöht automatisch das eigene Krankheitsrisiko. Dies gilt insbesondere bezüglich des Darmkrebses. Mit dem Tabakkonsum ist also schnellstmöglich aufzuhören. Bezüglich des Alkohols ist hingegen ein gesundes Maß zu empfehlen. Hin und wieder ein Glas Wein oder ein Bierchen wird niemandem schaden. Liegt allerdings eine Regelmäßigkeit vor, muss der eigene Lebensstil überdacht werden.

3.Auf Symptome achten
Darmkrebs ist eine Krankheit, die bei früher Erkennung gut behandelbar ist. Aus diesem Grund muss man unbedingt auf eventuelle Symptome achten. Dazu zählt zum Beispiel chronischer Durchfall, Verstopfungen, blutiger Stuhlgang, bleistiftförmiger Stuhlgang und ständiger Unterleibsschmerz.
Bei Entdecken dieser Symptome muss allerdings keine Panik aufkommen. All diese Anzeichen können auch auf leichtere Erkrankungen (wie zum Beispiel eine Entzündung) hinweisen. Ein Arztbesuch ist aber dennoch unverzichtbar.

4.Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen
Mit Hilfe der Vorsorgeuntersuchungen lässt sich das Krebsrisiko effektiv eindämmen. Aus diesem Grund sollte man grundsätzlich die entsprechenden Untersuchungen in Anspruch nehmen. Das Einfachste ist eine Stuhlprobe. Der Patient muss hierbei an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine kleine Stuhlprobe entnehmen und dem Arzt übergeben. Wird dabei Blut im Stuhl entdeckt, folgt eine Darmspiegelung. Auch hier ist allerdings keine große Panik angebracht: In 90 Prozent aller Fälle weist das Blut auf eine ungefährliche Erkrankung hin.
Aber auch wenn keine offensichtliche Dringlichkeit vorliegt, kann eine Darmspiegelung in Anspruch genommen werden. Sobald das 55. Lebensjahr vollendet ist, sollte es zumindest alle 10 Jahre zu einer entsprechenden Untersuchung kommen.

   


Tipps und Hinweise

  • Sollte es in der Familie bereits zu schwerwiegenden Darmerkrankungen gekommen sein, liegt das eigene Risiko erheblich höher. In diesem Fall sollte man schon im jüngeren Alter an den Untersuchungen teilnehmen.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Albert60

    Erstelldatum:
    10.07.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Krankenversicherungskarte 

     Schlagwörter 
     Darmkrebs, Darmkrankheit, Krankheit, Krebs, Krebserkrankung, Vorsorge, Krebsvorsorge 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse