limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Die fünf grünen Regeln zur Gartenpflege
Was kann man gegen Blattläuse tun?
Wie wässere ich meinen Pflanzen während eines Kurzurlaubs?
Wie kann man Maulwürfe aus seinem Garten entfernen?
Wie schneide ich meine Hecke richtig?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie wechsel ich das Rücklicht meines Opel Meriva?
 Wie beende ich meinen Stillstand beim Sport?
 Wie verhalte ich mich nach einem Biss von einem Tier?
 Wie vermittle ich meinem Kind Sicherheit und entwickelndes Selbstbewusstsein ?
 Wie verhalte ich mich wenn ein Gebührenbeauftragter klingelt?
 

Wie setze ich einen Maschendrahtzaun?

Allgemeines

Kläre vor dem Beginn anhand von Grenzmarkierungen den genauen Grenzverlauf und beachte die örtlichen Gegebenheiten und baurechtlichen Bestimmungen. Je nach Landesbauordnung ist in der Regel ab einer Zaunhöhe von 1 m eine Baugenehmigung des ortsansässigen Bauamtes notwendig. (In was für einem Land leben wir?!)

   


Schritte / Maßnahmen

1.Achte zu Beginn darauf, dass der Abstand zwischen den Pfosten nicht über 2,5 m liegt. Markiere dir den Zaunverlauf mit Hilfe einer Richtschnur.

2.Die Mindesttiefe der Fundamentlöcher (ca. 30 x 30 cm) - frostsicher bei ca. 80 cm Tiefe - hängt von der Zaunpfostenlänge und Höhe des untersten Spanndrahthalters ab.

3.Der unterste Spanndrahthalter des Zaunpfostens sollte im montierten Zustand dicht über dem Boden liegen.

4.Mische dann Kiessand bzw. Zementgemisch oder Fertigboden mit Wasser an. Fülle dann das Fundamentloch, stecke die Zaunpfosten ein und richte sie aus. Der Beton wird dann festgedrückt und geglättet.

5.Stütze dann die Anfangs- und Endpfosten mit den Eck- und Zwischenpfosten mit zwei Streben zum Verlauf des Zauns hin ab.

6.Drücke als nächstes die Streben in den Beton und verschraube sie mit den Pfosten. Vor weiteren Arbeiten muss der Beton erst komplett ausgetrocknet sein.

7.Leichter, schneller und betonsparender ist das Nutzen eines Bodenbohrers. Das Fundamentloch wird nur eine Spatentiefe und -breite ausgehoben und der Rest wird anschließend gebohrt.
Den Pfosten dann komplett einbetonieren.

8.Am einfachsten jedoch geht die Montage mit Einschlag-Bodenhülsen für Stahlrohr-Zaunpfosten. Verwende zum Eintrieb unbedingt ein Einschlagwerkzeug.

Schlag dann ein Loch in den Boden und stelle die Einschlagbodenhülsen darin auf und treibe es mittels eines schweren Hammers und dem Einschlagwerkzeug bis zum Erdboden.

9.Stecke zwischendurch immer wieder einen Zaunpfosten ein, um mit der Wasserwaage die Position der Hülse zu überprüfen.

10.Anschließend werden die Pfosten mit leichten Gummi- oder Holzhammerschlägen leicht eingetrieben. Achtung: die Spanndrahthalter müssen nach außen zum Drahtverlauf hin stehen.

11.Zur Montage von Streben benötigst du Strebenplatten, die vor dem endgültigen Eintrieb auf die Einschlag-Bodenhülsen montiert werden.

12.Für die Zaunmontage werden dann am ersten, am letzten und an den Eckpfosten entsprechend er Anzahl der Spanndrahthalter mit Hilfe von Schellen Drahtspanner montiert.

13.Als nächstes wird der Spanndraht zugeschnitten und im Dorn des Drahtspanners des ersten Pfostens befestigt und an allen Zwischenpfosten in die Halterung gesteckt. Zaunlänge + 10 cm.

14.Befestige nun den Spanndraht jeweils am gegenüberliegenden Drahtspanner und spanne ihn mit einem Schraubenschlüssel bis er sich maximal 2 cm zwischen den Pfosten herunterdrücken lässt.

15.Dann wird der Geflechtspannstab durch die ersten Maschen gesteckt und zusammen mit dem Maschendraht hinter den an den Schellen befindlichen Haken befestigt.

16.Wickle dann den Maschendraht ab, schneide ihn zu und befestige ihn an der letzten Masche. Die oberen und unteren Enden werden aufgebogen und um den Spanndraht gelegt.

Du kannst aber auch das Drahtgeflecht mit Bindedraht am Spanndraht befestigen.
Noch schneller und einfacher geht das Befestigen jedoch mit einer Drahtbefestigungszange.

17.Damit sich der Maschendrahtzaun nicht wölbt, sollte er mindestens je zweimal zwischen zwei Pfosten am mittleren Spanndraht mit Bindedraht befestigt werden.

18.Tore sind in der Regel komplett vormontiert und können problemlos in deinen Zaun integriert werden.

Viel Erfolg!

   


Tipps und Hinweise

  • Beziehe beim Bau auf der Grundstücksgrenze deinen Nachbarn mit ein in das Projekt. Wer eine gemeinsame Lösung findet, teilt sich ggf. die Kosten.

  • Entferne vor dem Einschlagen der Pfosten die Abdeckkappen. Stecke einfach einen Besenstiel in das offene Rohrende und schlage leicht gegen das Stielende.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Wichtelchen

    Erstelldatum:
    29.10.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Zaunpfosten 
     Streben und Schellen 
     Einschlag-Bodenhülsen 
     Strebenplatten 
     Maschendraht 
     Torelemente 
     Geflechtstäbe 
     Drahtspanner 
     Befestigungsschellen 
     Spanndraht 
     Drahtklammern 
     Bindedraht 
     Kiessand 

     Schlagwörter 
     Maschendrahtzaun, Zaun, Garten, umzäunen, setzen 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse