limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie begrüßt man sich in Frankreich?
Wie kann ich einem Sonnenbrand vorbeugen?
Wie reise ich in die USA ein und was muss ich beachten?
So überlebt man Langstreckenflüge!
Wie kann man Schmerzen beim Start und der Landung eines Flugzeugs verhindern?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie umgehe ich Fangfragen und Fettnäpfchen bei der Bewerbung und dem Vorstellungsgespräch?
 Wie eröffne ich eine Auktion bei ebay?
 Wie benimmt man sich bei Tisch?
 Wie gestalte ich eine Website barrierefrei?
 Wie häkel ich eine Luftmasche?
 

Wie sorgt man dafür, dass man per Anhalter eher mitgenommen wird?

Allgemeines

Per Anhalter zu fahren scheint ein wenig aus der Mode gekommen zu sein. Dabei ist es eine vernünftige Alternative, wenn man mal nicht weiter weiß oder wenn der nächste Bus wieder drei Stunden auf sich warten lässt. Da ich mittlerweile auch schon länger Autofahrer bin und daher beide Seiten kenne, möchte ich mal ein paar Tipps geben, wie man schneller mitgenommen wird. Dabei kann man übrigens im Allgemeinen bereits vorher zusammenfassend sagen: Das wichtigste Merkmal dabei ist die Körpersprache!!!

   


Schritte / Maßnahmen

1.Freundlich sein
Man stelle sich Folgendes vor: Man fährt mit dem Auto um eine Kurve, sieht dort einen (meinetwegen jungen) Menschen stehen, der mitgenommen werden möchte und er zieht eine von Experten so genannte Hackfresse. Nimmt man den mit oder nicht. Wenn ich selber nicht gerade einen prima Tag habe, will ich mir doch die Fahrt nicht noch mit einem übel gelaunten Mitfahrer ruinieren, den ich noch nicht einmal kenne. Deswegen: Wenn man sich zwingt, einen freundlichen und heiteren Eindruck zu machen, wird die Wahrscheinlichkeit mitgenommen zu werden, deutlich steigern. Dabei sollte man sich vor Augen führen, dass die 500 Autos, die schon vorbeigefahren sind, nichts mit dem 501ten Auto zu tun haben und dass man den aus den Augen sprühenden Hass auf alle spießigen Nichtanhalter sich vielleicht verkneifen sollte!

2.Daumen hoch
Um einem Auto zu zeigen, dass man eine Mitfahrgelegenheit sucht, muss man den Daumen heraus halten. Viele Anhalter halten aber nur noch eine unmotivierte Hand heraus. Das hilft gar nichts. Strengt Euch mal ein bisschen an! Daumen hoch und ein Lächeln dazu. Somit kriege ich die Fahrer auf emotionaler Ebene! Die finden das so gut, unterbewusst, dass sie gar nicht mehr anders können, als anhalten.

3.Tageszeit
Ich weiß, man ist nicht immer unterwegs, wenn man das möchte, aber wenn man schon irgendwo hin will, dann sollte man tagsüber stoppen. Tagsüber haben die Autofahrer weniger Angst in Hinterhalte zu geraten. Alles ist übersichtlich und alles kann eingesehen werden.
Wenn man nachts stoppt, dann sollte man daher möglichst an Stellen stoppen, die erleuchtet sind, die eventuell Menschen in der näheren Umgebung haben und man selber sollte auch helle Kleidung anhaben. Diese Faktoren lassen einen Menschen wesentlich einfacher zu der Entscheidung kommen, anzuhalten und jemanden mitzunehmen, als wenn es dunkel ist und menschenleer und unübersichtlich. Das ist doch auch verständlich, oder? Das sind nun mal Urängste un die Wirken stärker als soziale die Ader!
Übrigens zählt auch das Wetter, je besser das Wetter, desto eher wird man mitgenommen.

4.Kleidung
Ich weiß, ich weiß. Meine Kleidung ist mein Stil, mein Leben, mein ich. Trotzdem wird wohl jeder wenigstens zugeben, dass man manche Menschen nur aufgrund ihrer Kleidung schon mal nicht mitnehmen möchte. Daher: wenn man wirklich mitgenommen werden muss, sollte man sich vielleicht einmal überwinden und etwas Vernünftiges anziehen. Mit Vernünftig meine ich auch nicht Anzug mit Krawatte, sondern einfach was Normales.

5.Dankbarkeit
Wenn man Mitgenommen wird, sollte man auf jeden Fall entsprechende Dankbarkeit zeigen, weil der Fahrer aufgrund von Undank vielleicht niemals mehr einen Anhalter mit nimmt. Das muss man verhindern. Zeigt den Fahrern Dank und sprecht diesen aus. Man kann auch mal eine Praline (vorbereiten) oder vielleicht 50 Cent Stücke für Parkhäuser und -uhren verschenken. Es geht um kleine Zeichen der Wertschätzung. Das haben die Fahrer schließlich auch verdient. Der Kilometer Sprit kostet schließlich auch Geld.

6.Mitnehmen
Wenn man selber einen Führerschein hat, sollte man auf jeden Fall immer mal wieder einen Anhalter mitnehmen und auch den neuen Anhaltern eine Möglichkeit bieten, vom Fleck weg zu kommen...





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
polt

Erstelldatum:
10.07.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Am Tag Stoppen 
 Gut übersichtliche Stelle suchen 
 Helle Kleidung nachts tragen 
 Freundlich gucken 
 Daumen hoch! 
 Dankbarkeit zeigen 
 Selber mitnehmen! 

 Schlagwörter 
 Anhalter, Stoppen, Trampen 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse