limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie begrüße ich andere Personen richtig?
Wie begrüßt man sich in Frankreich?
Wie sorgt man dafür, dass man per Anhalter eher mitgenommen wird?
Wie verhalte ich mich in einem Streit, um eine Lösung in meinem Interesse zu erreichen?
Wie entschuldigt man sich aufrichtig?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie fördere ich die Sprachentwicklung meines Kindes?
 Wie sorgt man dafür, dass man per Anhalter eher mitgenommen wird?
 Wie verwendet man einen Penisring?
 Wie behandel ich einen Durchfall?
 Wie rüste ich den RAM in einem PC auf / tausche den RAM in einem PC aus?
 

Wie spare ich Energie und rette die Umwelt wirklich?

Allgemeines

Energiesparen kommt auf jeden einzelnen an und hört nicht mit der Energiesparleuchte auf. Was man als einzelner Mensch tun sollte, um das Klima zu retten, versuche ich hier aufzulisten.

   


Schritte / Maßnahmen

1.Abnehmen
Verstehen sie das bitte nicht falsch, ich habe nichts gegen schwere Menschen, aber tatsächlich verbrauchen schwere Menschen mehr Energie als leichte Menschen. Autos, Busse und Bahnen verbrauchen mehr Kraftstoff, um sich und sie in Bewegung zu setzen und schwere Menschen müssen viel mehr Nahrungsmittel zu sich nehmen. Nahrungsmittel müssen aber hergestellt werden und das verbraucht Energie. (Ein Ökonom hat ausgerechnet, dass wenn jeder Mensch in England drei Kilo abnehmen würde, in England ein Atomkraftwerk abgeschaltet werden könnte.)
Also: Fasten für das Klima!

2.Selbstantrieb
Um abzunehmen, kann man wunderbar laufen oder fahrradfahren. Es wird zwar in beiden Fällen, ob man mit Selbstantrieb sich fortbewegt oder ob man sich bewegen lässt, Energie verbrannt, aber durch den Selbstantrieb werden erneuerbare Energien verbrannt. Öl wird es irgendwann nicht mehr geben, aber fett werden die Menschen immer sein. Fett ist eine regenerative Energiequelle, das sieht man schon am Jojoeffekt nach einer Diät. Fühlen sie sich also völlig frei, Fett zu verbrennen. Sie können gar nicht genügend Fett verbrennen. Ich möchte selbstverständlich davon abraten, zu viel Fett zu verbrennen, ohne die Fettvorräte wieder aufzustocken, weil sie sonst auf Energiesparmodus laufen und das ist nur bei Glühbirnen, nicht aber bei Menschen gut. Aber keine Sorge, der Liter Öl im Supermarkt ist fast günstiger als der Liter Öl an der Tankstelle.

3.Elektronik
Versuchen sie mit Beschäftigungen klar zu kommen, die keinen Strom verbrauchen. Computer muss man nicht spielen und über die Olympischen Spiele muss man im Internet auch nicht recherchieren, weil das eh nichts aus China raus kommt. Spielen sie lieber Mühle oder Halma oder Mensch ärgere dich nicht. Diese Spiele müssen sie auch nicht mit viel Licht spielen. Dazu reicht es, Kerzen anzuzünden. Ist auch viel romantischer so und wenn sie einen Partner oder eine Partnerin des jeweils anderen Geschlechts (in manchen Fällen auch des gleichen Geschlechts) da haben, steigt die Wahrscheinlichkeit auf Geschlechtsverkehr an diesem Tag – und dieser verbrennt wieder Fett und nicht Strom für unnötige Pornographie aus dem Internet, was dazu führt, dass sie wieder abnehmen.

4.Werden sie Vegetarier
ich weiß, Fleisch schmeckt und es ist mir auch lieber, wenn unglückliche Tiere im Schlachthaus sterben als glückliche Tiere auf der Weide. Aber Vegetarier werden bedeutet sollte man aus Klimaschutzgründen. Rinder rülpsen CO2, das können sie sich nicht vorstellen. Wenn wir kein Fleisch mehr essen (und auch keine Milch mehr trinken), gibt es weniger rülpsende Rinder. (Nur ein Drittel der Menschheit verträgt überhaupt Milch. Dieses Drittel ist insofern auch zu einem Drittel an dem Klimawandel schuld. Nicht die anderen zwei Drittel der Menschheit!)

5.Ziehen sie in warme Länder
Dort wird wenig Energie vergeudet, denn sie Winter sind nicht so kalt. Fragen sie mal einen Araber nach seiner Strom- oder Heizrechnung! Gut, da gibt es andere Probleme, aber nicht unbedingt Kälte. Wenn alle Deutschen in Afrika lebten, bräuchten wir nicht so viele Kohlekraftwerke hier.

6.Gründen sie eine Sekte
Wenn sie eine Sekte gründen und dann nur noch in weißen Gewändern herum laufen, dann helfen sie der Solarenergie, weil viel Licht reflektiert wird. Schwarze Stoffe saugen die Sonnenenergie auf und was hat man dann davon? Nur verschwitzte Klamotten, die man in der Waschmaschine waschen muss. Natürlich sollten sie sich Gedanken über die Inhalte machen, aber das muss ja nicht unbedingt über die Statuten eines Kegelclubs hinausgehen. Wichtig sind die weißen Klamotten.

7.Klären sie Ökos auf!!!
Einen ganz verheerenden Effekt haben ungebildete Ökos auf den Klimawandel!!! Wie rettet man die Umwelt denn, wenn man in einem Bully oder Passat ohne Katalysator fährt. Natürlich passt ein Surfbrett schlecht auf einen Lupo, aber das ist im Endeffekt der Wagen, den man fahren MUSS, wenn man auf eine Demo gegen die ökologische Zerstörung der Natur fährt.
Außerdem ist es sinnvoll Hanfpflanzen als Kleidung zu tragen, nicht aber Hanf in die Birne zu kloppen. Durch den für Ökos oft notwendigen Haschkonsum hat natürlich noch niemand eine blutige Revolution angezettelt, das ist wahr, aber es hat auch noch niemand auf Hasch eine entscheidende Umwelttechnologie entwickelt! Ist schon schön, wenn man im Bully am Strand einen Joint raucht, aber das rettet die Welt nicht! Aufklärung bitte!

8.Bilden sie sich weiter
Es ist leicht, über alles mögliche herzuziehen und gegen alles zu sein. Aber wer weiß schon, was wirklich umweltschädlich ist. Biosprit verursacht weniger CO2 als normaler Sprit. Dafür verursacht die Herstellung von Biosprit mehr CO2 als normaler Spirt so verbraucht. Da stimmt doch was nicht! Also: Bildung, Bildung, Bildung. Und nicht populistische Dinge tun, sondern richtige Dinge tun.





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
polt

Erstelldatum:
26.07.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Hometrainer 
 Fitnessclub 
 Sportverein 
 3-Liter Auto 
 Solarenergie 
 Sekte mit weißen Kleidern 
 Umzug in heiße Gegenden 
 BILDUNG 

 Schlagwörter 
 Umwelt retten, Umweltschutz, Klimawandel, Energiesparen, Abnehmen, Gewicht verlieren 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse