limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie kann ich teure Hotlines umgehen?
Wie wechsel ich den Stromanbieter?
Wie spare ich Geld als Raucher?
Wie kaufe ich günstig ein?
Wie kann man sich vor einem Bankdatendiebstahl am Geldautomat schützen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie man eine Kerze in einem Windschutz anzündet?
 Wie bringe ich bei meinem Pferd Streichkappen an?
 Wie mache ich einen Heiratsantrag?
 Wie unterstütze ich mein Kind, wenn es mit seinen Problemen und Fragen nicht klar kommt?
 Wie fahre ich sicher bergab mit meinem Fahrrad bei hoher Verkehrsdichte?
 

Wie überprüfe ich meine Steuerlast vor dem Jahreswechsel?

Allgemeines

Steuerexperten empfehlen sich in Sachen Steuern vor dem Jahreswechsel Gedanken zu machen und einen Blick zurück und nach vorne zu werfen. Denn oft lässt sich so die Steuerlast noch senken.
Hier Tipps zur Steuererklärung:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Pendlerpauschale:
Pendler können sich für Fahrten zur Arbeit wieder die alten Freibeträge auf ihrer Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Sie haben dann ein höheres Nettogehalt. Der Nachteil dabei ist, dass das Bundesverfassungsgericht noch urteilt, ob die Streichung der Pauschale rechtens war. Bejaht es diese Frage, müssen die Pendler, die sich den Freibetrag eintragen ließen, die gesparte Steuer nachzahlen.
Beachte dies bei deiner Entscheidung, ob du den Freibetrag auf deiner Steuerkarte vermerken lassen willst.

2.Wahl der richtigen Steuerklasse:
Verheiratete Arbeitnehmer, die jetzt schon sicher sind, dass sie nächstes Jahr eine Lohnersatzleistung wie Mutterschaftsgeld, Elterngeld oder Arbeitslosengeld beziehen, können diese Summe erhöhen, indem derjenige, der die Leistung erhält, rechtzeitig in die Steuerklasse III wechselt. Der Arbeitgeber zieht dann weniger Steuern ab, sodass netto mehr übrig bleibt. Das lohnt sich, weil die Lohnersatzleistung vom Nettogehalt errechnet wird.
Beim Elterngeld z.B. sollte der Wechsel möglichst früh geschehen,am besten schon viele Monate vor der Geburt.
Ein Wechsel der Steuerklasse sollte gut überlegt werden, weil derjenige mit Steuerklasse V weniger Kranken- oder Arbeitslosengeld beanspruchen könnte. Denn auch für diese Lohnersatzleistungen ist der Nettolohn maßgebend.

3.Steuerbelastung durch Einnahmen und Ausgaben:
Wer jetzt schon sicher ist, dass seine Steuerbelastung in diesem Jahr höher ausfällt als 2007, sollte fällige Ausgaben vorziehen und Einnahmen auf das nächste Jahr verschieben - oder umgekehrt, falls 2009 höhere Steuern zu erwarten sind. Feiberufler und Vermieter sind dabei besonders variabel.
Aber auch Arbeitnehmer haben Möglichkeiten - zum Beispiel mit Ausgaben für Computer, Bücher oder andere Arbeitsmittel oder auch mit der vorgezogenen Bezahlung eines Weiterbildungslehrganges, der erst im Folgejahr stattfindet.

4.Berücksichtigung der Abgeltungssteuer ab 2009:
Die Abgeltungssteuer, die ab 2009 für Zinsen und andere Kapitalerträge eingeführt wird sollten die Sparer schon heute berücksichtigen. Liegt nämlich ihr Grenzsteuersatz über 25 Prozent, ist es sinnvoll, Kapitalerträge auf 2009 und später zu verlagern.

5.Lasse dich bei einem Steuerberater eingehend beraten, wenn du dir nicht sicher bist, ob du alle Einsparungsmöglichkeiten selbstständig ausschöpfen kannst.

   


Tipps und Hinweise

  • Ausgaben für Schreibtisch, Büroschrank und Ausstattungsgegenstände im Arbeitszimmer drücken als Werbungskosten die Steuer, egal ob das Arbeitszimmer zuhause anerkannt wird oder nicht.

  • Auch im Hinblick auf Kindergeldzahlung, Kinderfreibetrag, Kinderzulagen für Eigenheimbesitzer und Riester-Sparer ist es wichtig, die Einkünfte im Auge zu behalten und gegebenenfalls Verschiebungen oder Vorauszahlungen zu tätigen.

  • Jeder Bürger soll 2008 übrigens eine Steueridentifikationsnumer erhalten. Die elfstellige Zahl bleibt ihm lebenslang erhalten. Verbunden ist damit die Speicherung von Familiennamen, früheren Namen, Vornamen, Doktortiteln, Ordensnamen, Künstlernamen, Tag und Ort der Geburt, Geschlecht, Anschrift. Das soll helfen, bundesweit alle Einkünfte zu erfassen.

  • Überlege auch, ob du für dich die Absetzbarkeit von haushaltsnahen Dienstleistungen in Anspruch nehmen kannst.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Vanessa

    Erstelldatum:
    09.11.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Steuerermittlung 
     Belegsammlung 
     Berechnungen 
     Steuerlast 
     Steuereinsparung 
     Freibeträge 
     Fahrtkosten 
     Anrechnungen 
     Steuerklassenwahl 
     Steuerklassenänderung 
     Einkommensverlagerung 
     Ausgabensverlagerung 
     Kinderberücksichtigung 
     Krankheitskosten 
     Spenden 
     Handwerkerrechnungen 
     Abgeltungssteuer 
     Steuer-ID 

     Schlagwörter 
     Jahreswechsel Steuerermittlung Steuerersparnis Freibeträge Absetzbarkeit Pendlerpauschale Steuerklassenwahl Einnahmen Ausgaben Kinder Krankheit Spenden Handwerkerleistungen Renten Vermögen Abgeltungssteuer Neue Steuernummer 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse