limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie gehe ich mit lästigen Telefonanrufen um?
Wie erstelle ich eine gültige Rechnung?
Was man beim Schreiben von Emailnachrichten berücksichtigen sollte?
Wie man sich ausreichend versichert?
Wie kann man sich vor einem Bankdatendiebstahl am Geldautomat schützen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie gestalte ich selbst einen Adventskranz oder ein Adventsgesteck?
 Wie reagiere ich, wenn mein Kind fiebert?
 Wie erlerne ich ein Instrument?
 Wie falte ich eine Serviette als Knospe?
 Wie entferne ich Tränensäcke unter den Augen?
 

Wie verhalte ich mich wenn ein Gebührenbeauftragter klingelt?

Allgemeines

Immer wieder hört man, dass Gebührenfahnder ruppig und nicht gerade freundlich sind. So mancher Bürger fühlt sich eingeschüchtert, wenn ein Rundfunkgebührenbeauftragter an seiner Haustüre klingelt.
Scheinbar erhalten diese Leute für jeden Schwarzseher, den sie entdecken, eine Provision und so ist es auch kein Wunder, dass einige nicht gerade zimperlich mit den Menschen umgehen. Manche Verbraucher beklagen sich, dass ihnen bei diesem Haustürgespräch schon mit Betrugsanzeige oder Konsequenzen gedroht wurde. Hier Tipps zur Reaktion, wenn du Besuch von diesen Überprüfern bekommst:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Bleibe höflich und lass dir den Ausweis des Gebührenbeauftragten zeigen. Der Ausweis wird von der Rundfunkanstalt ausgestellt, denn der Kontrolleur ist in deren Auftrag unterwegs, nicht für die GEZ.

2.Wenn du Sorge hast, eventuell etwas Falsches zu sagen, dann lässt du dich gar nicht erst auf ein Gespräch ein. Niemand muss dem Kontrolleur sofort Rede und Antwort stehen. Wenn du gerade keine Zeit hast, vereinbare einen späteren Termin. Du kannst ein Gespräch auch ganz ablehnen und ihn bitten, die Papiere dazulasssen. Die kannst du dann in Ruhe ausfüllen. Ohne Zeit zum Überlegen sollte nichts unterschrieben werden.

   


Tipps und Hinweise

  • Niemand muss den Fahnder in die Wohnung lassen. Auch nach Terminabsprache hat er kein Recht,die Zimmer nach Rundfunkgeräten zu durchsuchen.

  • Wer in Hektik doch etwas unterschrieben hat, kann falsche Angaben noch widerrufen. Dies zum Beispiel wenn er vor lauter Schreck übersehen hat, dass im Fragebogen steht, man habe das Fernsehgerät schon seit Jahren, es tatsächlich aber erst vor kurzem gekauft hat. Das ausgefüllte Formular hat keinen unumstößlichen Beweiswert.

  • Auf evtl. Einschüchterungen wie z.B. Einbau einer Sperrvorrichtung, brauchst du nicht zu reagieren. Die GEZ darf an die Anschlüsse gar nicht heran. Sollte der Fahnder mit Polizei drohen, kannst du ihn wegen Nötigung sogar anzeigen.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Edda

    Erstelldatum:
    11.11.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Gebührenbeauftragter 
     Gesprächsführung 
     Zutritt 
     Schweigen 
     Irrtum 
     Drohung 
     Geräteanzahl 
     Kaufdatum 
     Nutzer 

     Schlagwörter 
     Gebühreneinzug Falschaussagen Drohungen Strafen Kontrollen Aussagenverweigerung Zutrittsverbote Einzugszentrale Meldefristen 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse