limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie erstelle ich eine gültige Rechnung?
Wie begrüße ich andere Personen richtig?
Wie schreibe ich eine Nachricht (journalistischer Text)?
Was man beim Schreiben von Emailnachrichten berücksichtigen sollte?
Wie halte ich einen erholsamen Mittagsschlaf?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie schütze ich mein Kind bei einer Hausstaubmilben-Allergie?
 Wie installiere ich eine Deckenlampe?
 Wie bastele ich einen kleinen Lederbeutel?
 Wie werde ich meinen beiden Kindern gerecht?
 Wie werde ich Mitarbeiter des Monats?
 

Wie vermeide ich die Abseitsfallen des Marketing?

Allgemeines

Eine rechtzeitige Erkennung klassischer Marketingfallen schützt besonders kleine und mittlere Betriebe vor unternehmerischen Fehlentscheidungen, denn nicht wenige dieser Firmen laufen unbewusst in die gleichen Fallen und spielen sich damit selbst ins Abseits. Hier Tipps wie man solche Fallen rechtzeitig umgeht:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Überlege als Unternehmer, wie hoch das Budget für das Marketing sein soll und wie hoch die Personalkosten für den Vertrieb sind. Prüfe auch die strategische Ausrichtung des Marketing.

2.Mache dir Gedanken, was für dein Unternehmen Marketing bedeutet. Hierzu müssen erst einmal die Grundsätze der unternehmerischen Leitkultur betrachtet werden, die bewusst oder oft auch unbewusst Anwendung finden. Denn gerade kleine und mittlere Unternehmen arbeiten nach den falschen Leitsätzen wie „Bloß nicht auffallen, nicht loslassen können und keinem wehtun“.
Diese Denkschemata können allerdings für diese Unternehmen zu klassischen Marketingfallen werden und damit die Existenz des Betriebes ernsthaft gefährden. Je früher dies erkannt wird, desto früher schützt man sich vor möglichen unternehmerischen Fehlentscheidungen.

3.Nimm dir die Angst, den Wettbewerb unnötig zu provozieren, potenzielle Unternehmenskäufer auf dich aufmerksam zu machen, Ideendiebe anzulöcken, ein Opfer der Medien zu werden und den Neid der Mitbürger zu wecken.

4.Das „Nicht loslassen können“ ist eine klassische „Bilderbuchfalle“ für kleine und mittlere Betriebe. Denn diese haben häufig Angst davor, sich von einem Teil des Kundenstamms zu verabschieden, auch wenn er kaum Umsatz bringt, ein hohes Maß an Kosten verursacht und eigentlich verfügbare Kapazitäten für neue Entwicklungen blockiert.
Überdenke dieses Thema und halte nicht zu lange an bestimmten Produkten oder Dienstleistungen fest, obwohl diese kaum noch Gewinn bringen. Zu selten wird berechnet, welche Produkte im Produktionsprozess, in der Lagerhaltung und in der Verwaltung welche Kosten verursachen. Ebenfalls zu wenig beachtet wird, mit welchem Aufwand man welche Produkte in welchen Märkten absetzen kann.

5.Mitarbeiter und Führungskräfte haben meist das Unternehmen gemeinsam mit Fleiß und Teamgeist nach oben gebracht. Habe dennoch keine Angst davor, Neuordnungen in der Personalstruktur vorzunehmen, weil häufig geglaubt wird, dass das Klima, die Kultur oder das existenzielle Selbstverständnis zerstört werden würde.

6.Überprüfe die Erfolgsrezepte deines Unternehmens.
Denn laufend ändern sich Märkte, Techniken und auch Menschen. Wenn ein junges Unternehmen beispielsweise mit einem besonderen Verfahren günstiger als der Wettebewerb produzieren kann, dann sollte es dies gewiss nicht bekannt machen. Denn oft werden die einzigartigen Wettbewerbsvorteile auch noch von den Konkurrenten kopiert. Spätestens dann muss erkannt werden, dass das Unternehmen mittel- bis langfristige Ziele bzw. Marketingstrategien benötigt, an denen sich das Unternehmen orientieren und messen lassen kann.


   


Tipps und Hinweise

  • In einer gut getarnten Nische lebt es sich zwar relativ stressfrei. Der Nachteil ist, dass es irgendwann immer schwieriger wird, neue Kunden zu gewinnen und sich vor ihnen zu profilieren. Für ein gesundes Wachstum jedes Unternehmens sind neue Kunden jedoch überlebenswichtig, ebenso wie qualifizierte Mitarbeiter. Und wenn mal was „schief geht“ kann es sein, dass die Presse bzw. die Öffentlichkeit sehr misstrauisch reagiert. Einfacher haben es dann Unternehmen, die bereits bekannt sind und respektiert werden.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Vanessa

    Erstelldatum:
    15.10.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Marketinginstrumente 
     Abseitsfallen 
     Erkennung 
     Schutzmaßnahmen 
     Unternehmenslenker 
     Personalkosten 
     Lösungsansätze 
     Betriebswirtschaftliches Denken 
     Wettbewerbskontrolle 
     Unternehmenskäufer 
     Ideendiebe 
     Opferrolle 
     Neid 
     Kundenstamm 
     Neukundengewinnung 
     Produktvielfalt 
     Umstrukturierung 
     Marktanpassung 

     Schlagwörter 
     Erfolgsrezepte Unternehmensführung Marktbearbeitung Kosten Strategien 

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse