limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie verwöhne ich eine Frau sexuell?
Wie kann man(n) die Ausdauer beim Sex erhöhen?
Wie ziehe ich einen Kondom über meine Gurke?
Wie gehe ich mit Erektionsschwierigkeiten um?
Wie gehe ich mit Erektionsschwierigkeiten um?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie finde ich den geeigneten BH für mich?
 Wie bereite ich gefüllte Paprikaschoten für meine Familie zu?
 Wie bewerbe und stelle ich mich in Betrieben und Schulen vor?
 Wie finde ich für mein Kind eine gute Nachhilfe?
 Wie übersetze ich eine Internetseite?
 

Wie verwöhne ich eine Frau sexuell?

Allgemeines

Es ist mal wieder das immer gleiche Thema. Wie verwöhnt man das andere Geschlecht richtig. Was mögen Frauen, was mögen Männer im Bett? Männer mögen Dinge, die Frauen nicht mögen und Frauen fordern Dinge, die Männer nicht wollen. Das scheint ein Teufelskreis zu sein. Der Ausweg nennt sich Kompromiss. Die meisten Paare gehen von einer zwar idealistischen, bei genauerer Betrachtung jedoch dämlichen Zielsetzung aus: Im Bett wird nur gemacht, worauf beide gleichzeitig Lust haben. Das Ziel ist der gemeinsame Orgasmus.
Das ist aber Blödsinn. Ein gemeinsamer Orgasmus ist zwar schön, muss aber erstens nicht sein und wird sowieso seltenst erreicht. Das Ergebnis nennt sich dann „Kompromisssex“. Ein Kompromiss verhindert zwar Zwist, aber eben auch Lust. Das geht auch anders. Ich denke nämlich so:
Gelungene und lustvolle Sexualität ist es auch, wenn ich Dinge tue, die dem anderen Gefallen (also ihr), mir aber vielleicht weniger. Das hört sich vielleicht komisch an, aber ich mache tatsächlich Dinge für meine Partnerin, bei denen mir nicht gerade „einer ab geht“, dafür aber ihr. Meine Lust entwickle ich in diesen Momenten darin, sie zu befriedigen!
Das Ergebnis ist dann folgendes: Wenn ich bereit bin Dinge zu tun, die ich weniger, sie dafür um so mehr mag, ist sie ebenfalls bereit, Dinge zu tun, die sie nicht unbedingt lustvoll findet, ich aber dafür umso mehr. Und zwischen drin haben wir unseren „Kompromisssex“. Den will ich ja gar nicht verunglimpfen, weil der auch Spaß macht.

So. Und in dieser Einleitung geht es mal ganz kurz darum, wie man(n) eine Frau verwöhnen kann. Dabei gibt es übrigens eine ganz entscheidende Grundregeln, die man(n) niemals vergessen sollte: Sexualität hat bei Frauen immer mit Emotionen (Gefühlen) zu tun. Es ist also viel, viel wichtiger, was eine Frau beim Sex fühlt, als was man als Mann für Bauchmuskeln hat oder für eine Ausdauer drauf hat!

   


Schritte / Maßnahmen

1.Vorspiel

Kommt, Jungs, das ist für eine Frau wichtig! Da müsst ihr Euch nun mal durchkämpfen! Die Sexualität wird bei Frauen nicht von visuellen Reizen, sondern von gefühlten Reizen ausgelöst. Eine Frau wird in den meisten Fällen nicht beim Anblick eines erigierten Glieds Lust bekommen, sondern davon, ihn zu spüren, ihn zu streicheln. Der Mann muss nur sehen, schon hat er Lust, die Frau muss fühlen. So gesehen hat der Mann den ganzen Tag über ein Vorspiel... Jedenfalls müsst ihr Euch die Zeit nehmen, die Zeit „sensorisch“ in Laune zu bringen. Die allerbeste Variante, die Frau in Laune zu bringen, ist, sie zu massieren! Das fängt ganz unverfänglich an. Zuerst einmal entspannt sich die Frau dabei. Geistig und körperlich. Das ist sehr wichtig. Durch ihre Entspannung werden bereits die ersten Lusthormone ausgeschüttet. Wenn der Mann dann LANGSAM nach und nach die erogenen Zonen der Frau streichelt, wird immer mehr daraus. Streicheln ist das Zauberwort. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Ich kenne kaum eine Frau, die darauf verzichten würde!

2.Oralsex

Männer stehen wahrscheinlich deutlich öfters drauf. Vor allem anfänglich, aber für die allermeisten Frauen ist Oralsex genau so schön wie für Männer. Nun ist es so, dass es auch beim Oralsex des Mannes deutlicher Unterschiede in der Qualität geben kann, denn die meisten Männer haben einfach kein Empfinden dafür, wie man eine Frau Oral verwöhnt. Dazu eine kleine Körperkunde: Wenn die Frau laut stöhnt gefällt es ihr. Wenn sie ihr Becken und ihre Vagina von Euch weg zieht, ist das ein klares Zeichen dafür, dass sie das nicht genießt. Achtet auf die Reaktionen der Frau. Seid nicht zu fest, Zähne haben nichts an der Klitoris oder der Vagina verloren. Seid sensibel und behutsam, erst später darf es fester werden. Fragt eure Frau um Himmels willen, was ihr gefällt. Niemand kann das von alleine. Gerade im Oralsex kommt es allein auf die Erfahrung und auf die Kommunikation an. Lasst Euch Zeit! Seid kreativ und abwechslungsreich. Irgendwann werdet ihr wissen, wie ihr eure Frau oral befriedigen könnt. Dabei gibt es keine allgemeingültige Technik, die geradlinig zu Ziel führt. Das muss sozusagen perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden!

3.Umgebung

Während wir visuellen Männer am liebsten, wie bei einem Filmset, die Scheinwerfer permanent auf die Frau gerichtet hätten, finden Frauen eine solche Umgebung nicht so erregend! Die Stimmung macht ungeheuer viel aus für guten Sex. Deshalb sollte man(n) dafür sorgen, dass die Umgebung und die Situation stimmt. Es soll nicht blöder Kitsch sein, aber eine Kerze kann als Lichtquelle viel anregender sein als eine Halogenröhre. Musik kann Stimmung machen und da hilft Scooter oder AC/DC nicht weiter. Versucht es mal mit etwas entspannendem. Etwas, was die Frau mag. Ich möchte nicht wissen, wie viele Kinder gezeugt wurden, während Jack Johnson im Hintergrund dudelte. Da funktionieren Frauen ausnahmsweise linear. Jack Johnson rein, Alltag raus!
Bedenkt auch, dass auf Frauen ein hoher Druck lastet, perfekt aussehen zu müssen. Jede Frau hat aber ein paar ganz natürlich Makel, die sie nicht mag. Vom Leberfleck angefangen, bei der Form der Brustwarze aufgehört. Gerade weil wir Männer so gerne schauen und starren, setzen wir Frauen häufig unter Druck, so dass sie sich überhaupt nicht entspannen können. Um das zu vermeiden, sollte man das Licht herunterfahren (deshalb die Kerzen) oder vielleicht beim ersten Mal ganz auf Licht verzichten... Jedenfalls könnte ihr einer Frau so eine menge Stress ersparen!
Man könnte natürlich auch ganz böse sein und sagen, da wir Männer alle eh eine Plauze haben und unrasierte Glieder, kann sich eine Frau viel besser entspannen, wenn sie das Elend nicht mitansehen muss. Das führt mich gleich zum nächsten Punkt:

4.Pflege

Wenn ihr eurer Frau etwas gutes tun wollt, dann pflegt euch! Rasieren ist ein muss. Mundhygiene und Körperhygiene unumgänglich. Frauen sind da sehr sensibel drauf. Und außerdem solltet ihr euch auch für eure Frau schön pflegen und stylen. Fragt mal eure Frauen zum Beispiel, ob sie eine wuchernde Schambehaarung erregend finden? Oft nämlich nicht und ein wenig mehr Form bzw. entsprechende Länge kann viel ausmachen. Überlegt Euch einfach mal, was ihr gut finden an einer Frau? Eben, das finden die oft auch gut an einem Mann...
Männer lassen sich in Beziehungen viel öfters gehen als Frauen. Das solltet ihr aber im Interesse eurer Frau vermeiden!

5.Erogene Zonen

Jungs, jetzt verrate ich euch KEIN Geheimnis und wenn ihr es immer noch nicht begriffen habt, dann solltet ihr endlich mal erwachsen werden: Frauen bestehen nicht aus einer Vagina! Wer Sex will, muss höflich sein! Also ich mach das aus purem Egoismus nicht! Ich will immer Sex mit meiner Frau, deswegen berühre ich sie NIE zuerst an der Vagina! Frauen mögen es, wenn man andere Stellen an ihrem Körper streichelt. Das eine Frau Brüste hat, wisst ihr ja, oder? Streichelt diese und nicht nur die Brustwarten, sondern auch die äußeren Formen der Brust. Und der Hinter ist sehr sensibel, der Rücken und die Schultern! Die ganze Schulterpartie mit dem Nacken zusammen kann wahre Ekstasen auslösen. Die Innenschenkel sind Lustzonen und und und.
Allgemeine Grundregel lautet also: Die Teile der Frau, die ihr der Reihe nach am liebsten anfassen wollt, solltet ihr in umgekehrter Reihenfolge zuerst anfassen: Wenn ihr also zuerst die Vagina, dann die Brüste, dann den Po, dann die Schulter, dann den Rücken usw. anfassen wollt, müsst ihr das genau umgekehrt machen: Erst den Rücken, dann die Schultern, dann den Po, dann die Brüste und zu guter Letzt: die Vagina!

6.Analsex

Kaum ein Mann, der nicht drauf steht, aber bei Frauen sieht es da ganz anders aus. Oberste Regel: Eine Frau kann man nicht dazu überreden. Entweder sie mag es oder sie mag es nicht. Man kann es ihr schmackhaft machen, aber hineinreden nicht. Wenn eure Frau sich tatsächlich dazu bereit erklärt, dann müsst ihr folgende Dinge HUNDERTPROZENTIG beachten, sonst wird sie es nie wieder machen:

a- Habt Geduld. Da sich der Schließmuskel öffnen muss und der After eine äußerst empfindliche Region ist, muss man besonders behutsam und geduldig vorgehen. Nicht zu stark drücken und immer auf die Anweisungen der Frau hören.

b- Helft bei der Entspannung. Am Anfang ist es sehr schwer zu entspannen, deshalb solltet ihr der Frau dabei helfen und sie streicheln währenddessen (zum Beispiel auch an der Klitoris).

c- Man kann nicht genug Gleitmittel verwenden! So geht es viel leichter und weniger schmerzvoll.

d- Seid vorsichtig und haltet euch immer daran, was die Frau möchte. Streichelt sie während dem Analverkehr und bringt sie zum Orgasmus. Wenn sie das einmal erlebt hat, wird sie wahrscheinlich auf den Geschmack kommen uns das öfters machen wollen. Sie darf sich auf jeden Fall in keiner Weise ausgenutzt vorkommen! Man(n) sollte das immer respektieren und darauf achten, dass die Frau genau so viel Freude daran hat, wie man selber.

7.Spielzeug

Sexspielzeug ist für Frauen eine feine Sache, da sie ohnehin oft Hilfe brauche, um zum Orgasmus zu gelangen. Sprecht mit eurer Frau aber genau darüber, was sie sich wünscht. Vibratoren gibt es in vielerlei Formen. Am besten ist es, ihr stöbert zusammen mal ein paar Sexkataloge online durch und lasst euch inspirieren. Liebeskugeln können gerade bei Analverkehr besonders erregend sein. Fangt klein an. Zu viel des guten, kann die Stimmung vermiesen oder ins Lächerliche kippen lassen. Vielleicht sollte man erst einmal Handschellen ausprobieren und dann langsam steigern. Um Und wieder gilt: Die Frau entscheidet, was, wie gemacht wird. Ihr wollt sie verwöhnen, nicht überfordern. Wenn ihr mit eurer Frau Spielzeug ausprobieren wollt, müsst ihr es ihr überlassen, es anzuwenden, es sei denn, sie sagt es euch anders!

8.Rollenspiele

Frauen möchten gerne Abwechslung und Phantasie. Da gibt es ganze Bücher darüber. Wenn ihr eure Frauen sexuell verwöhnen wollt, dann seid kreativ und abwechselnd. Ganz besonders große Wirkung übrigens haben fremde Betten. Halt! Keine Betten von Fremden, sondern Hotelbetten! geht ruhig mal in der eigenen Stadt in Hotel, das kann eine Frau sehr stark erregen, weil sie dadurch den Alltag besser vergessen kann (Männer übrigens auch). Lasst Euch was einfallen. Verkleidet Euch als Ärzte, Polizisten oder vielleicht mag es eure Frau ja auch, wenn ihr euch unterwerft? Keine Ahnung. Sprecht darüber. Für Frauen ist es ohnehin wichtig, wenn man über die Dinge sprecht, die beide betreffen, also nutzt die Situation aus! Wenn ihr wollt, dass eure Frau Dinge mit euch anstellt, die sie sonst nicht macht, müsst ihr euch MÜHE geben!

9.Risiko

Auch Frauen stehen auf ein wenig Würze im Sexleben. Vielleicht sogar mehr und öfters als Männer. Daher solltet ihr mit eurer Frau mal darüber sprechen, was sie so mal gerne erleben würde. Sex in der Umkleide ist für viele Frauen ebenso reizvoll wie für Männer. Aber da solche Situationen oftmals schnell gehen müssen, solltet ihr euch da besonders ins Zeug legen. Quickies ohne Höhepunkt machen Frauen gerne auch mal so Spaß, aber immer kann ganz schön langweilen. Damit eure Partnerin also ihre Freude am spontanen Sex behält, solltet ihr immer auch an sie dabei denken und vielleicht auch mal Oralsex in der Umkleide für sie machen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

10.Das wären die wichtigsten Dinge. Alles andere kann daraus folgen. Vergesst bitte nicht, dass Frauen einfach anders ticken als Männer und das ist gar nicht schlimm. Und keines der beiden Geschlechter ist primitiver. Beide Geschlechter sind von den Hormonen gesteuert und abhängig. Männer genau so wie Frauen. Gesteht ihnen den Unterschied zu und wenn ihr wollte, dass eure Frau etwas für euch macht, dann macht zuerst etwas für eure Frau! sie wird es euch danken!

Zum Schluss noch einen Witz, der das ALLERALLERALLER wichtigste Beschreibt, was ein Mann machen kann, um seine Frau zu verwöhnen:

Ein volltrunkener Mann ist auf dem Weg nach Hause. Dort angekommen, wirft er im Eingang die Blumen um, reißt das Schuhregal herunter, kotzt das Klo voll, uriniert in das Wachbecken und legt sich zu guter Letzt auf der guten Wohnzimmercouch in voller Kleidung schlafen mit den schmutzigen Schuhe auf der Lehne.
Am nächsten Tag wacht er in seinem Bett auf mit einem Kühlbeutel auf dem Kopf. Er steht auf, zieht sich den Bademantel an und sieht sich in der Wohnung um. Alles ist sauber und perfekt aufgeräumt. Keine Spuren vom gestrigen Abend, auch im Bad nicht. Alles blitzblank. In der Küche findet er sogar Frühstück vor mit einer Nachricht von seiner Frau: „Bin einkaufen, bis später. Ich liebe dich.“
Der Mann wundert sich über das seltsame Geschehen, da kommt der Sohn in die Küche. Der Mann fragt, ob er wisse, was hier gestern geschehen sei. Der Sohn antwortet: „Mama wollt dich wecken, aber du warst völlig weggetreten und hast sie nicht erkannt. Dann hat sie dich in das Schlafzimmer gebracht. Als sie dir die Hose ausziehen wollte, hast Du gerufen: „Finger Weg, Fräulein, ich bin glücklich verheiratet!“





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
krämersutra

Erstelldatum:
24.06.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Vertrauen 
 Geduld 
 Sensibilität 
 Behutsamkeit 
 Gefühle 
 Verständnis 

 Schlagwörter 
 Frau, Mann, Sexualität, Verwöhnen 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse