limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie ziehe ich mit meinem Partner Tarotkarten über unsere Beziehung?
Wie verwöhnt frau einen Mann sexuell?
Wie verwöhne ich eine Frau sexuell?
Wie gehe ich richtig mit Kritik um?
Wie kann man eine Fernbeziehung überstehen?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie beuge ich chronischem Husten vor?
 Was habe ich vor dem Kauf eines Aquariums zu beachten?
 Wie nutze ich vernünftig die Sonnenstudios trotz Bedenken?
 Wie macht man ein Salzbad in der eigenen Badewanne?
 Wie spiele ich versteckte Spiele in Mac OS X (übers Terminal)?
 

Wie verwöhnt frau einen Mann sexuell?

Allgemeines

Es ist mal wieder das immer gleiche Thema. Wie verwöhnt man das andere Geschlecht richtig? Was mögen Frauen, was mögen Männer im Bett? Männer mögen Dinge, die Frauen nicht mögen und Frauen fordern Dinge, die Männer nicht wollen. Das scheint ein Teufelskreis zu sein. Der Ausweg nennt sich Kompromiss. Die meisten Paare gehen von einer zwar idealistischen, bei genauerer Betrachtung jedoch dämlichen Zielsetzung aus: Im Bett wird nur gemacht, worauf beide gleichzeitig Lust haben. Das Ziel ist der gemeinsame Orgasmus.
Das ist aber Blödsinn. Ein gemeinsamer Orgasmus ist zwar schön, muss aber erstens nicht sein und wird sowieso seltenst erreicht. Das Ergebnis nennt sich dann „Kompromisssex“. Ein Kompromiss verhindert zwar Zwist, aber eben auch Lust. Das geht auch anders. Ich denke nämlich so:
Gelungene und lustvolle Sexualität ist es auch, wenn ich Dinge tue, die dem anderen Gefallen (also ihr), mir aber vielleicht weniger. Das hört sich vielleicht komisch an, aber ich mache tatsächlich Dinge für meine Partnerin, bei denen mir nicht gerade „einer ab geht“, dafür aber ihr. Meine Lust entwickle ich in diesen Momenten darin, sie zu befriedigen!
Das Ergebnis ist dann folgendes: Wenn ich bereit bin Dinge zu tun, die ich weniger, sie dafür um so mehr mag, ist sie ebenfalls bereit, Dinge zu tun, die sie nicht unbedingt lustvoll findet, ich aber dafür umso mehr. Und zwischen drin haben wir unseren „Kompromisssex“. Den will ich ja gar nicht verunglimpfen, weil der auch Spaß macht.

So. Und in dieser Einleitung geht es mal ganz kurz darum, wie man einen Man verwöhnen kann. Und wenn man einen Mann verwöhnen will, kann frau eine Grundregel immer im Kopf behalten. Männer sehen gerne!

   


Schritte / Maßnahmen

1.Oralsex

Es soll sie angeblich geben, aber ich kenne noch keinen. Männer, die keinen Oralsex mögen. Für einen Mann gehört Oralsex zur Sexualität, wie die Butter auf das Brot. Wenn frau also den Mann verwöhnen möchte (sei es mal ein Geburtstagsgeschenk), so kommt frau um einen guten Blowjob nicht herum. Für den Mann gilt dann: Arme zurück hinter den Kopf, entspannen und dankbar dieses wunderbare Geschenk annehmen. Bedauerlich natürlich, wenn es nur zum Geburtstag geschieht.

Dabei merke ich an: Oralsex ist nicht gleich Oralsex. Das bedeutet nicht, dass das damit getan ist, wenn frau (oder mann) das Glied des Mannes lediglich in den Mund nimmt. Viele Männer werden mir beipflichten, wenn ich sage, dass es da beträchtliche qualitative Unterschiede gibt, daher das Appell an die Frauen: Achtet darauf, was dem Mann gefällt. An welcher Stelle und auf welche Weise der Mann am Glied wirklich empfindlich ist, unterscheidet sich immens voneinander. Und wenn ihr da nicht drauf achtet, kann der Blowjob auch mal unangenehm werden und für Euch umso länger dauern. Je besser ihr also die empfindlichen Stellen des Mannes ausmacht, umso schneller geht es vorbei und umso besser wird es ihm gefallen.

2.Die erogenen Zonen

Wenn ich das schon immer höre, dass ein Mann nur eine erogene Zone haben soll! Das treibt mich immer wieder auf die Palme. Woher kommt denn bitte diese Vorstellung? Ganz polemisch sage ich mal, dass ihr Frauen noch nie daran gedacht habt, das ein Mann auch woanders empfindsam sein könnte als am Glied? Kommt das etwa nur von Eurer eigenen Phantasielosigkeit? Ein Mann hat in Wirklichkeit eine menge erogene Zonen, nur – und das gebe ich zu – ist er selber selten auf der Suche danach. Aber das heißt nicht, dass es sie nicht gibt und dass frau sie nicht entdecken kann. Die Brustwarzen sind oft genauso empfindlich wie die der Frau. Den Hintern gestreichelt zu bekommen kann unglaublich anregend sein. Obwohl viele Männer es nicht mögen, etwas IN den After gesteckt zu bekommen, heißt dies nicht, dass sie dort nicht berührt werden wollen. Die Hoden befinden sich zwar in der Nähe des Glieds, gehören aber nicht dazu, sind also auch eine weitere erogene Zone. Außerdem, wenn frau den Mann dahin führt, kann auch der untere Bauch, der (Hinter-)Kopf und auch die Achseln sehr sensibel sein. Dort ist die Hautschicht dünn und fein.

Also, Frauen: Wenn euer Mann nur eine erogene Zone hat, liegt das daran, dass ihr euch noch keine Mühe gemacht habt, die anderen zu finden oder aber ihr könnt, wenn ihr an einen Mann denkt, nur an sein Glied denken. Wer denkt also in diesem Fall mit dem Schwanz?

3.Analsex

Jaja, das musste ja kommen. Klar musste das kommen. Warum nur wollen so viele Männer Analverkehr (und Frauen nicht)? Ich habe ja folgende Theorie:
Die meisten Männer sagen vielleicht, dass es sich besser anfühlt, aber das kann ich nicht bestätigen. Ich finde, es fühlt sich relativ gleich an. Ich behaupte vielmehr, dass sich der Sex bei Männern ebenso im Kopf abspielt, wie bei Frauen. Auch wenn es viel visueller ist als sensitiver, sprich, wenn Männer mehr gucken als fühlen. Aber trotzdem steigert sich das Lustempfinden des Mannes, wenn er weiß, dass er gerade Analsex hat, schmutziger (aber nicht unhygienischer), verruchter Sex mit einer erregenden Perspektive. Das feuert Hormone im Kopf und führt so zur Luststeigerung. Gefühlsmäßig macht es im Nachhinein wahrscheinlich keinen Unterschied, aber im Affekt ganz bestimmt. Wir Männer stellen uns das gerne vor und wenn es sich dann erfüllt explodieren die Oxytocine! Das Hormon, das den Orgamsmus steuert, ein Lusthormon. Frau sieht also, dass auch bei Männern der Sex im Kopf geschieht.

Anmerkung: Wichtig beim Analsex ist immer die Hygiene (Kondome benutzen!), die Behutsamkeit beim Eindringen, denn das kann sehr viel Schmerzen verursachen und die Verwendung von Gleitmittel, denn da der After von der Natur aus nicht also Geschlechtsorgan vorgesehen wurde, besitzt er kein Organ zur Befeuchtung!
Appell an die Männer: Wenn ihr Analsex öfters wollt, solltet ihr dabei alles an Sensibilität auspacken, was ihr habt!!!!!

4.Brüste

Woher es auch immer kommen mag, Männer stehen auf Brüste. Zwar manche mehr, manche weniger, aber doch irgendwie jeder. Frauen, ihr habt den großen, naturgegebenen Vorteil, dass ihr eure Männer mit euren Brüsten verwöhnen könnt, überall! Also macht es auch. Streichelt eure Männer mit ihnen, das ist ein wunderbare Gefühl. Und bei entsprechender Größe kann frau den Mann auch mit den Brüsten befriedigen. Wenn euer Mann gerne mit euren Brüsten spielt, dann lasst ihn. Das ist ein ganz großes Vergnügen für den Mann. Aber auch hier ein Appell an die Männer: Brüste sind keine Gummibälle, versucht doch mal etwas phantasievoller mit den Brüsten eurer Frau umzugehen und ihr werdet merken, dass die Frau davon nicht genug kriegen kann. Umso mehr es der Frau gefällt, umso mehr dürft ihr mit den Brüsten der Frau spielen...

5.Spielzeug

Nicht viele Männer mögen es, einen Dildo im After zu haben, vor allem deshalb, weil sie die Vorstellung zu Homosexuell finden (interessanter Weise mögen aber gerade die besonders gerne Analsex...), aber es gibt ja auch noch andere Spielzeuge. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Da könnt ihr alles Mögliche ausprobieren. Übrigens mögen es viele Männer auch, wenn das Spielzeug für die Frau ist. Wenn der Mann also wieder dabei zuschauen kann. Oder wenn der Mann die Frau das Spielzeug zusätzlich nutzt. Frauen sollten dann nur behutsam auf den Mann zugehen, damit dieser nicht an Konkurrenzdruck leidet. Ein 30 cm Spielzeug kann schon mal unangenehm für einen Mann werden...

6.Spiele

Spiele fördern die Offenheit und das ist gut in der Sexualität. Deswegen könnt ihr euren Mann gut dadurch verwöhnen, indem ihr die Spiele mitspielt oder auch mal eine Rollenspiel für ihn spielt. Wenn ihr also als Krankenschwester oder als Polizistin oder Sekretärin auftretet. Und wieder ist es dabei wichtig, dass ihr euch dabei verkleidet, dass heißt, dass der Mann dabei etwas sehen kann. Das ist nicht unbedingt auf die Phantasielosigkeit des Mannes zurück zu führen. Man könnte das auch Hang zum Realismus bezeichnen. Eine Frau, die sich das alles auch Vorstellen kann, könnte auch anders interpretiert werden: Wenn eine Frau sich alles Vorstellen kann in ihrer Phantasie, woher weiß ich als Mann dann, dass die Frau beim Sex an mich denkt...?
Mit Spielen kann man einen Mann also durchaus überraschen und verwöhnen.

7.Risiko

Das ist nun etwas spezieller, weil es den privaten Raum verlassen kann, aber mit ein wenig Risiko kann man den Mann ziemlich erregen. Sex an öffentlichen Orten zum Beispiel. In der Disco, im Flugzeug, in der Umkleidekabine. Die Umkleiden in Schwimmbädern sind recht ungefährlich, da man sie abschließen kann. Damit könnt ihr euren Mann hundertprozentig den Gefallen des Jahres tun: Mit einem Blowjob in der Umkleide des Schwimmbads. Warum nicht? Passieren kann dabei nicht viel. Sucht ein wenig Abenteuer und denkt daran: Wenn man wirklich erwischt wird, was passiert dann schon? Man schämt sich ein wenig, aber das ist auch ein schönes Gefühl, wenn man sich für die natürlichste Sache der Welt schämt, vor allem deshalb, weil derjenige, der einen erwischt mit nahezu hundert prozentiger Wahrscheinlichkeit neidisch ist!!!

8.Pornographie

Wieder eine Sache, die Frauen oft schlimm finden. Pornographie! Aber wie schon gesagt, Männer gucken gern. Und sie sehen auch gerne Pornographie. Man sollte Pornographie auch nicht einfach so über einen Kamm scheren. Pornographie ist nicht gleich Pornographie. Es gibt tausende Schmuddelpornofilme, aber es gibt auch einige Pornofilme, die extra für Frauen gemacht wurden, die also auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt wurden. Überrascht euren Mann doch mal mit einem Pornofilm. Das wird die meisten Männer tierisch anmachen. Sucht mal als Vorschlag nach Innocent Pictures (die Pornoproduktionsfirma von Lars von Trier immerhin!!!), diese sind für extra für Frauen gemacht.

9.Mehrere

Naja, es gibt noch vieles mehr, aber das hängt nun wirklich von den Vorlieben der Frau ab. Sex zu mehreren zum Beispiel. Das kann einen Mann erregen, aber das ist auch ein ganz großer Schritt, den ich von niemandem erwarten darf! Sex ist eine ganz heikle Privatsache, die man nicht einfach so ausdehnen kann auf andere Menschen. Das müsst ihr mit euch selber ausmachen. Und auch nicht jeder Mann steht drauf!

10.So viel zu den Möglichkeiten einen Mann zu verwöhnen. Der Fairness halber gibt es auch eine Anleitung, wie man eine Frau verwöhnt.
Bei allen sexuellen Spielarten für den Mann sollte man immer daran denken, dass er nicht böse ist oder pervers, wenn er auf Dinge stehe, die eine Frau oft weniger gut findet, sondern dass es zum einen Teil seine Natur ist und zu einem anderen Teil konditioniertes Verhalten durch die Gesellschaft. In den meisten Fällen gilt aber: Männer zeigen ihre Liebe gerne AUCH (NICHT NUR) durch Sex. Je mehr Sex ihnen zugestanden wird, umso mehr fühlen sie sich geliebt und umso mehr schenken sie auch zurück. Das hat nichts mir Armseligkeit zu tun, sondern mit einem ganz natürlichen Teil unseres Selbst. Seit Millionen von Jahren wurde der Körper, der Hormonhaushalt, das Sexualareal im Gehirn nur darauf ausgerichtet, dass der Mann Sex hat, dass es ihm Spaß macht und damit er sieht, was passiert. Erst in den letzten paar Jahrhunderten wurden Ideale und Werte beschrieben, an die sich der Hormonspiegel des Menschen nicht anpassen wird. Männer sind also nicht primitiv, sondern natürlich! Jede Frau, die das anders sieht, macht es sich viel zu leicht und sollte aufpassen, von dem hohen Ross nicht herunter zu fallen: Frauen und deren Sexualität folgen nämlich ebenfalls ihrem Hormonspiegel und richten oft genug sich selber Schaden damit an. Frauen hängen sogar viel stärker von ihrem eigenen Hormonhaushalt ab als Männer. Das macht Frauen irgendwie auch primitiv. Aber das will ich nicht sagen. Ich sage lieber: das macht Frauen ebenfalls natürlich!!!

Viel Spaß euch allen!





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
krämersutra

Erstelldatum:
24.06.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Verhütungsmittel 
 Sexspielzeug 
 Hygieneartikel 
 Gleitcreme 
 Kostüme 
 Massageöle 
 Düfte 

 Sexarten 
 Oralsex 
 Analsex 
 Öffentlicher Sex 
 Rollenspiel Sex 

 Schlagwörter 
 Sex, Liebe, Verwöhnen, Mann 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse