limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie kocht man eine Paella?
Wie mache ich Hähnchenbrust mit roten Linsen für unter 1,50 € pro Person?
Wie bereite ich gefüllte Paprikaschoten für meine Familie zu?
Wie bereite ich ein Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat nach Hausmannskost von früher zu?
Wie bereite ich Putenbrust-Röllchen mit Vollkornreis zu?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie pflege ich meine Haare?
 Wie beende ich meinen Stillstand beim Sport?
 Wie mache ich beim Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck?
 Wie behandle ich bei meinem Kind Brechdurchfall?
 Wie bringe ich meinem Kind gute Manieren bei?
 

Wie vewende ich in meinem Haushalt wertvolles Grillfleisch?

Allgemeines

Beim Einkauf von Grillfleisch kann man unliebsame Überraschungen erleben. Manchmal stecken unterschiedlich große Stücke in einer Packung. Die kleinen Fleischteile lassen sich dann nicht so aufschneiden, wie es das fertig gegarte Filet auf dem Etikett anschaulich verspricht. Hier Tipps zum richtigen Einkauf und Verwendung in der Küche:

   


Schritte / Maßnahmen

1.Kaufe nach Möglichkeit frisch vom Fleischer, dann kann vieles auf den Grill wie z. B. Schweinesteaks oder -koteletts, Putenbrust oder Hähnchenschenkel, Lammfilet oder Rindersteak. Der Vorteil dabei ist, dass man selbst würzen und mit Geschmacksnoten experimentieren kann.

2.Variiere bei der Zubereitung durch Marinaden und Gewürze, denn diese geben erst die besondere Note. So hält z.B. Öl in den Marinaden das Fleisch saftig, etwas Säure (Zitronensaft, Wein, Essig) macht es zarter.
Experimentiere auch mit den Gewürzen Zimt, Karadamom, Safran, Rosmarin, Minze und für Lammfleisch mit Chili. Für Schwein und Kalb ist auch Ahornsirup, Sesamöl, Thymian und Rosmarin eine Möglichkeit. Senf, Jogurt, Ingwer und Meerettich sind in fast allen Marinaden gut.

3.Kaufe nach Möglichkeit durchwachsenes und auch marmoriertes Fleisch, denn dies ist am besten und saftigsten. Das Fett macht es saftig und intensiviert als Geschmacksträger die Aromen.

4.Verwende nur Fleischstücke, die rundum einwandfrei sind.Frisches Fleisch fühlt sich fest an und lässt sich nicht start eindrücken. Es riecht fleischtypisch, d. h. weder alt, säuerlich noch verdorben.

5.Bewahre das Grillfleisch idealerweise bei ca. vier Grad Celsius auf. Trotzdem muss immer wieder darauf hingewiesen werden, dass Fleisch leicht verdirbt und möglichst bald nach dem Kauf verzehrt werden soll. Je frischer, desto besser schmeckt es und desto weniger Chancen haben die Keime.

6.Grille vor allem Geflügel immer gründlich durch. Das macht evtl. vorhandene Salmonellen unschädlich.

   


Tipps und Hinweise

  • Für Marinaden oder feste Würzpasten reicht etwa eine Stunde Einwirkzeit, gekühlt sollten es mindestens zwei sein. Eine Alternative fürs Marinieren, sind Dips und Grillsoßen, wenn du in Zeitdruck bist.

  • Praktisch kann alles auf den Grill, was eine einigermaßenfeste Struktur hat: Fisch, Kartoffeln, Gemüse, Obst wie Ananas oder Bananen mit Schale.

  • Verpackungen sind oft am besten im Hausmüll untergebracht. Für die Gelbe Tonne soll man sie mit Küchenpapier auswischen, denn Auswaschen würde eventuelle Keime im Ausguss verteilen.





    Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

    Bewertung für diese Information:
    Diese Information bewerten:
                    
    Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

    Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Kommentare/Ergänzungen:
    Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

    Fragen:
    Es sind noch keine Fragen vorhanden.

    Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

    Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
    ... da mach' ich mit!


     Informationen 
     
    Ersteller:
    Birgit

    Erstelldatum:
    10.11.2008
    Vom Ersteller
    ist derzeit
    kein Foto
    vorhanden
    Bewertung:
    keine Bewertung
     

     Aktionen 
     
     Kommentar/Ergänzung
     Frage an den Autor
     Information weiterleiten
     

     Benötigte und verwendete Dinge 
     Grillfleischeinkauf 
     Haltbarkeitsdatum 
     Aufbewahrung 
     Verzehr 
     Kühlung 
     Garen 
     Verpackungsentsorgung 
     Geschmacksvariationen 
     Marinaden 
     Würzaromen 
     Qualitätskontrolle 

     Schlagwörter 
     Grillfleisch Behandlung Hygienevorschriften Aufbewahrung Verzehr Auswahl Kühlung Lagerung Garzeiten Entsorgung Geschmacksrichtungen Würzen Aromen  

     Social Bookmarks 
     
    Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
    yigg.de zu Yigg hinzufügen
    Webnews zu Webnews hinzufügen
    Digg zu Digg hinzufügen
    Delicious zu Delicious hinzufügen
     

     Webtools 
     
    Diese Webseite verlinken
     

    ©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse